Verdi-Warnstreik

DHL-Streik in Hannover: 12.000 Sendungen bleiben liegen

Hannover - Rund 50 Zusteller der DHL Delivery sind am Freitag in Hannover einem Aufruf der Gewerkschaft Verdi zu einem Warnstreik gefolgt. „Damit verzögert sich die Auslieferung von etwa 12.000 Paketen und Päckchen“, sagte Gewerkschaftssekretär Dietmar Görsdorf.

Von dem Warnstreik im Depot Hannover Anderten seien am Freitag etwa 50 Auslieferungsbezirke betroffen. Am Samstag soll der Betrieb wieder normal laufen.

Die Beschäftigten der DHL Delivery seien erstmals von dieser Tarifrunde betroffen, da die Deutsche Post vor etwa drei Jahren die Paketzustellung ausgegliedert habe, um die Entlohnung entsprechend der günstigeren Regelungen des Flächentarifvertrags zu regeln, sagte der Gewerkschaftssekretär. Für die Mitarbeiter wird unter anderem ein Lohnplus von 6,5 Prozent gefordert.

Mit dem Warnstreik solle Druck auf die Arbeitgeber ausgeübt werden, da auch nach der dritten Verhandlungsrunde kein Angebot des Gesamtverbands Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) vorliege, hieß es. Der nächste Verhandlungstermin soll am 30. November in Hannover stattfinden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Sturms Jungs stürmen das deutsche Haus - die Bilder zur Silber-Sause 

Sturms Jungs stürmen das deutsche Haus - die Bilder zur Silber-Sause 

„Fish International“ und „Gastro Ivent“ in der Messe Bremen

„Fish International“ und „Gastro Ivent“ in der Messe Bremen

475 Jahre Kirchenmusik in der Stiftskirche Bassum

475 Jahre Kirchenmusik in der Stiftskirche Bassum

Meistgelesene Artikel

Auto kracht in Taxi: Fünf Verletzte 

Auto kracht in Taxi: Fünf Verletzte 

Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Wer wird Miss Germany 2018?

Wer wird Miss Germany 2018?

Kommentare