Verdi: Ladenschluss verfassungswidrig

+
Geschäfte in Ausflugsorten dürfen nach dem Urteil des Bundesverfassunsgerichtes nur an 40 Sonn- und Feiertagen im Jahr öffnen.

Hannover - Die Gewerkschaft Verdi hält die Ladenöffnung an Sonntagen in Niedersachsen für verfassungswidrig.

Sie forderte die Landesregierung auf, das vor drei Jahren beschlossene Gesetz zu ändern. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes sei es nicht erlaubt, dass die Geschäfte in Ausflugsorten an mehr als 40 Sonn- und Feiertagen öffnen dürften. Zu diesem Schluss kommt der Arbeitsrechtler Friedrich Kühn, der das niedersächsische Ladenöffnungsgesetz imAuftrag von Verdi überprüft hatte. Das Sozialministerium hat das Gesetz überprüft, wollte am Mittwoch aber noch keine konkreten Ergebnisse bekanntgeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Meistgelesene Artikel

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Lehrer soll Nacktfotos von Schülerin erhalten haben

Lehrer soll Nacktfotos von Schülerin erhalten haben

Unbekannter Täter greift Radfahrerin an

Unbekannter Täter greift Radfahrerin an

Kommentare