Verdächtiger nach Tod eines Wolfsburger Asylbewerbers in Haft

Wolfsburg - Nach dem gewaltsamen Tod eines 33 Jahre alten Asylbewerbers in einem Wolfsburger Flüchtlingsheim vor einem Monat hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

Der 23 Jahre alte Ex-Bewohner der Unterkunft stehe unter Verdacht, den Mann aus Kamerun getötet zu haben, teilte die Polizei am Freitag mit. Gegen den Libanesen sei Haftbefehl erlassen worden. Weitere Details gaben die Beamten zunächst nicht bekannt. Der 33-jährige Kameruner war Anfang Februar ums Leben gekommen. Eine Obduktion ergab, dass er an Stichverletzungen in den Oberkörper starb. Sicherheitskräfte der Asylunterkunft hatten ihn schwer verletzt im Flur gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Autofahrern drohen Staus an Himmelfahrt und langem Wochenende

Autofahrern drohen Staus an Himmelfahrt und langem Wochenende

Jetzt sinken die Spargelpreise - das sind die Gründe

Jetzt sinken die Spargelpreise - das sind die Gründe

Kommentare