Dubiosen Haustürgeschäfte

Verbraucherzentrale warnt vor falschen Energieberatern

Hannover - Vor dubiosen Haustürgeschäften von falschen Energieberatern haben Verbraucherschützer gewarnt. Die angeblichen Experten würden komplette Heizungsanlagen samt Fördergelder anbieten, teilte das Projekt Marktwächter Energie der Verbraucherzentrale Niedersachsen am Freitag mit. 

Die „Berater“ verlangten für ihre nicht erbrachten Leistungen bis zu 30. 000 Euro. Meist überblickten die Verbraucher nicht den Umfang der Verträge. Wer eine solche Investition plane, sollte unbedingt Fachleute befragen, riet Marktwächter-Energierechtsexpertin Tiana Preuschoff. Auch sollte sich niemand unter Druck setzen lassen: Seriöse Anbieter würden Kunden immer Zeit einräumen, um Verträge in Ruhe zu prüfen oder Vergleichsangebote einzuholen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kamera-Highlights auf der Photokina

Kamera-Highlights auf der Photokina

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

So kann man Burritos und Tacos einfach selber machen

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Ist Ihrer dabei? Das sind die unbeliebtesten Berufe Deutschlands

Ist Ihrer dabei? Das sind die unbeliebtesten Berufe Deutschlands

Meistgelesene Artikel

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Kommentare