Butterpreis um fast die Hälfte gestiegen

Verbraucherpreise stiegen 2017 an

Hannover - Die Verbraucherpreise in Niedersachsen sind 2017 stärker geklettert als im Jahr zuvor. Im Jahresdurchschnitt erhöhte sich der Verbraucherpreisindex (VPI) um 1,4 Prozent, wie das Landesamt für Statistik am Dienstag mitteilte.

2016 lag der Anstieg nur bei 0,3 Prozent. Die größten Preissteigerungen gab es in den Hauptgruppen Bildungswesen (+2,8 Prozent), Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke sowie Verkehr (jeweils +2,7 Prozent). Bei den Nahrungsmitteln legten Speisefette und Speiseöle deutlich zu (+22,4 Prozent), vor allem aber Butter mit 47 Prozent. 

Die Preise für Energie stiegen im Vergleich zum Vorjahr insgesamt um 0,7 Prozent.  Während der Kauf von Heizöl deutlich teurer (+15,4 Prozent) wurde, ging der Preis für Gas um 3 Prozent zurück. Leichte Preisrückgänge gab es zudem bei anderen Waren und Dienstleistungen, Post und Telekommunikation sowie Möbel, Leuchten und Geräte. Für Dienstleistungen sozialer Einrichtungen mussten die Verbraucher sogar bis zu 13,1 Prozent weniger bezahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Drogenkontrollen bei der Anreise zum Hurricane Festival

Drogenkontrollen bei der Anreise zum Hurricane Festival

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Salmonellenwarnung für Bio-Eier im Supermarkt

Salmonellenwarnung für Bio-Eier im Supermarkt

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.