Veranstaltungen in Niedersachsen

Kultur und Kult: Das sind die angesagtesten Events im Sommer

+
Beim „Hurricane“ geht es vom 22. bis zum 24. Juni vor allem um eines: gute, handgemachte Rockmusik.

Hannover - Das Kleine Fest im Großen Garten lockt jeden Sommer Zehntausende Besucher in Hannovers berühmte Barockanlage in Herrenhausen. In Niedersachsen und Bremen werden in den Sommermonaten immer mehr Kulturevents unter freiem Himmel angeboten. Was sind die Trends?

Rock- und Pop-Festivals: Ein Klassiker ist das „Hurricane Festival“ (22.-24.6.) in Scheeßel, das bereits zum 22. Mal stattfindet - hier spielen unter anderem die Arctic Monkeys und Arcade Fire. 78.000 Besucher können maximal kommen. Wer es komfortabler mag, kann einen Platz im „Hurricane Resort“ inklusive WLAN und Strom buchen.

Beim „Deichbrand“ (19.-22.7.) am Seeflughafen Cuxhaven wird direkt am Meer gefeiert. Headliner sind diesmal die Toten Hosen, The Killers und Casper. „A Summer's Tale“ (1.-4.8.) in Luhmühlen im Kreis Harburg bietet neben 30 Bands auch Lesungen, Workshops und Vorträge an - angesprochen werden sollen auch Familien und Ältere. Beim „M'era Luna“ (11.-12.8.) in Hildesheim trifft sich traditionell die Schwarze Szene - in fantasievollen Kostümen geht es auch ums Sehen und Gesehen werden. Das „Appletree Garden Festival“ in Diepholz (2.-4.8.) unter anderem mit The Notwist und Olli Schulz ist bereits ausverkauft.

Klassik Open Air: Zum Open-Air-Festival der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen (17.-19.8.) werden Tausende Besucher mit Picknickkörben und Klappstühlen erwartet. Die Veranstaltung wird schon seit 22 Jahren organisiert, diesmal lautet das Motto „Fernweh“.

Der Braunschweiger Burgplatz wird vom 18.8. bis 5.9. zur großen Freiluftbühne mit mehr als 1200 Plätzen. 16-mal zeigt das Staatstheater vor historischer Kulisse von Dom und Burg die Oper „Carmen“.

Beim NDR Klassik Open Air stehen internationale Solisten bei der Aufführung von „Don Giovanni“ (23./25.8.) auf der Bühne am Neuen Rathaus von Hannover. Auch Zaungäste im Maschpark können mithören.

Kleinkunst: Das 1986 ins Leben gerufene Kleine Fest im Großen Garten (11.-29.7.) in Hannover bietet Akrobatik, Artistik, Clownerie, Comedy und Zauberei, Musik, Tanz, Puppentheater und Pantomime. Viele Besucher flanieren mit Bollerwagen und Picknickkorb von Bühne zu Bühne. Für die etwa 56 000 Karten im Vorverkauf gab es in diesem Jahr rund 275 000 Bewerbungen. Ableger gibt es inzwischen im Kurpark Bad Pyrmont (4.8.), im Schlosspark Clemenswerth (25.8.) im Emsland, im Schlosspark Evenburg in Leer (18.8.) und im Hof von Schloss Marienburg (29.8.-2.9.) bei Hildesheim.

Freilichtbühnen: 19 niedersächsische Amateurbühnen sind im Verband Deutscher Freilichtbühnen (VDF) organisiert. Viele von ihnen präsentieren jedes Jahr auch ein neues Stück für Kinder. Die Freilichtbühne Daverden südlich von Bremen und die Heimatspiele Marklohe im Kreis Nienburg dürfen sich sogar immaterielles Kulturerbe nennen, weil sie sich für die Pflege der plattdeutschen Sprache engagieren. Freilichtbühnen gibt es auch in Lilienthal, Ahmsen, Meppen, Melle bei Osnabrück, Bad Bentheim, Lohne, Langwedel, Wagenfeld, Mellinghausen, Stöckse, Georgsmarienhütte, Neustadt, Barsinghausen, Salzhemmendorf, Polle, Jever und Westerstede.

(Auto-)Kino: Kino unterm Sternenhimmel gibt es zum Beispiel in Hannover beim Seh-Fest (19.7.-11.8.) auf der Gilde-Parkbühne. Im vergangenen Jahr kamen über 27 000 Besucher - ein Rekord. Viele andere Städte wie etwa Delmenhorst bieten während ihres Kultursommers Open-Air-Filme an. Ein Revival feiern zudem Autokinos, zum Beispiel in Georgsmarienhütte (19.-22.7.) oder im ostwestfälischen Minden (5.9.-15.9.)

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Proteste gegen Neonazi-Aufmarsch zum Tod von Rudolf Heß

Proteste gegen Neonazi-Aufmarsch zum Tod von Rudolf Heß

Triatholon beim TSV Eystrup

Triatholon beim TSV Eystrup

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

La Strada in Rotenburg - der Eröffnungsabend 

La Strada in Rotenburg - der Eröffnungsabend 

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Kommentare