Brautzilla in Aktion

„Keine Mörder bei Hochzeit“: Vegane Braut lädt ihre fleischessende Familie aus

Hier geht Tierliebe eindeutig über Familienliebe. Eine vegane Braut hat einige Familienmitglieder von ihrer Hochzeit ausgeladen – weil sie Fleischesser sind.

Australien – Beim Planen der eigenen Hochzeit können bei manch einer Braut schon einmal die Sicherungen durchbrennen. Immerhin gilt es so viel zu bedenken: Location, Dekoration, Hochzeitskleid, Musik, Fotograf (den oder die aber bitte bei der Hochzeit nicht hungern lassen, erst neulich hat eine Hochzeitsfotografin sämtliche Bilder gelöscht, weil sie nichts zu essen bekam) und eben die Wahl des perfekten Hochzeitsessens.

Eine junge Braut entschied sich für ein rein veganes Hochzeitsmenü. Eigentlich ihr gutes Recht, zu entscheiden, dass bei der Hochzeit kein Fleisch gegessen wird. Doch die Gute verbot kurzerhand auch allen die Hochzeit, die GENERELL Fleisch essen. Familienmitglieder, die pro Fleisch sind, kategorisch von der Gästeliste zu streichen, erscheint dann doch etwas übertrieben.

Land in Ozeanien:Australien
Haupstadt:Canberra
Fläche:7.692.000 km²
Bevölkerung:25,69 Millionen (2020)
Währung:Australischer Dollar

Brautzilla trifft knallharte Entscheidung: Als Veganerin lädt die Braut ihre fleischessende Familie aus

Eigentlich ist die eigene Hochzeit der wohl schönste Tag im Leben eines jeden Paares. Alle Blicke sind auf das künftige Ehepaar gerichtet, während sie sich das Jawort geben. Es wird gelacht, gefeiert, so manche rührselige Träne vergossen und lecker geschmaust. Wäre da nicht die heikle Frage nach dem perfekten Hochzeitsessen. Soll es ein Menü oder ein Buffet geben? Wird auf Veganer und Vegetarier Rücksicht genommen? Fragen über Fragen, die Anlass genug für eine junge Braut waren, um einen Familienstreit vom Zaun zu brechen.

Eine vegane Braut hat Familienmitglieder von ihrer Hochzeit ausgeladen, weil diese Fleisch essen (kreiszeitung.de-Montage).

Der Grund: Die überzeugte Veganerin hat sich laut news.com.au dazu entschieden, dass einige ihrer Verwandten auf ihrer Hochzeit nicht erwünscht seien. Auf Facebook deutete sie in einer Gruppe für Veganer an, dass ihre Entscheidung wohl kaum für ein Familienliebe-Plus gesorgt hätte: „Wenn die ‚Familie‘ versucht, dir ein schlechtes Gewissen zu machen, weil du sie nicht zu deiner komplett veganen Hochzeit kommen lässt, weil sie Omnivoren sind.“ Omnivoren sind „Allesfresser“, die also tierische Produkte und eben auch Fleisch essen. Vor allem Männer würden sogar lieber sterben, als auf Fleisch zu verzichten.

„Keine Mörder bei unserer Hochzeit“: Vegane Braut lädt fleischessende Familie aus

Wie es scheint, geht bei der veganen Braut Tierliebe eindeutig über den Segen der eigenen Familie. „Nur zur Einordnung: Einige Familienmitglieder habe ich nicht zu unserer Hochzeit eingeladen, weil wir keine Mörder bei unserer Hochzeit empfangen möchten, die der glücklichste Tag unseres Lebens werden soll“, erklärte sie weiter.

Offenbar sollen sie und ihr künftiger Ehemann von ihrer Familie aufgrund ihres Veganismus dauerhaft jeder Menge Hänseleien und Spötteleien ausgesetzt worden sein, die sie nun einfach nicht mehr erträgt. Auch nicht ertragen konnte eine andere Veganerin den dauerhaften Grillgeruch ihres Nachbarn, sodass sie gegen ihn vor Gericht zog.  PETA springt ebenfalls auf den Fleischlos-Zug mit auf und fordert, dass der Hamburger Fischmarkt vegan werden soll*. Auch Discounter haben den Trend längst erkannt, Aldi verbannt Billig-Fleisch aus seinem Sortiment.

Vegane Braut, die fleischessende Familie auslädt geht auf Facebook viral: Sie kassiert Spott und Häme

Auf Facebook reagiert die Community auf die Anti-Fleischessende-Gästeliste alles andere als verständnisvoll. So schreibt ein User: „Als Veganerin kann ich sagen: Das ist total verrückt! Du kannst doch nicht einfach deine eigene Familie als Mörder bezeichnen!“ Jemand anders meint: „Sie ist gestört. Ich würde mit Freude den Kontakt abbrechen, wenn sie Teil meiner Familie wäre.“ Wenig Verständnis dürfte die Community auch für eine Mutter haben, die heimlich Fleisch ins Essen einer veganen Freundin ihrer Tochter mischt – weil das Mädchen immer so blass aussieht.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Laut News.com.au soll sogar ein Familienmitglied auf den Facebook-Post von Brautzilla reagiert haben: „Was ist die schockierendste Erfahrung, die du je gemacht hast? Ich wurde gerade von einer Hochzeit ausgeladen, an der ich Brautjungfer sein sollte, und das nur, weil ich keine Veganerin bin. Was es noch schlimmer macht: Sie ist meine Familie, ich bin mit ihr aufgewachsen.“ Die vegane Braut soll daraufhin ihren Post gelöscht haben. Aber zu spät: Das Netz vergisst nichts, Screenshots finden sich in den sozialen Medien noch zuhauf. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/picture alliance/dpa & Shotshop/imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch
Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön
Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt
Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Kommentare