Freiheiten für Geimpfte

Vatertag: 20 Ärzte feiern legal trotz Corona zusammen

Strenge Corona-Kontaktbeschränkungen gelten in ganz Niedersachsen. Trotzdem erhalten in Hannover 20 Personen, die ausgelassen Vatertag feiern, keine Anzeige.

Hannover – Trotz Corona-Beschränkungen feierten am Donnerstag in Hannover zwanzig Personen ausgelassen den Vatertag – und erhielten keine Anzeige, obwohl sie von der Polizei kontrolliert wurden. Der Grund dafür: Sie waren überwiegend Ärzte und waren alle vollständig geimpft. Ein Sprecher der Polizei Hannover bestätigte gegenüber kreiszeitung.de einen entsprechenden Bericht der „Neuen Presse“.

StadtHannover
Einwohner536.925
BürgermeisterBelit Onay
7-Tage-Inzidenz79,4 (Region Hannover)

Im Vorfeld des Vatertages kamen von Politik und Polizei mehrere Appelle, die Corona-Lockerung am Vatertag nicht zu gefährden. „Die Zeit ist noch nicht reif für ausgelassene Touren mit dem Bollerwagen“, warnte unter anderem Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

Die Polizei registrierte am Vatertag in Niedersachsen keine größeren Corona-Verstöße.

Die Corona-Regeln sind in Niedersachsen eindeutig: Treffen von Personen aus mehr als drei Haushalten sind nirgendwo erlaubt. Am Montag, 10. Mai sind allerdings mit der neuen Corona-Verordnung einige Freiheiten für Geimpfte in Kraft getreten. Und genau die nutzten nun die Ärzte aus Hannover.

Ärzte feiern in Großgruppe Vatertag

Gegen 13:25 meldete am Donnerstag ein Bürger bei der Polizei eine Gruppe feiernden Menschen in der Nordstadt von Hannover. Die Beamten überprüften die Gruppe und mussten feststellen, dass keine Verstöße vorlagen. Denn: Alle 20 arbeiten als medizinisches Personal, überwiegend als Ärzte, und wurden dementsprechend voll gegen Corona geimpft. Und alle hatten ihren Impfausweis dabei. Zwar noch nicht in digitaler Form, aber immerhin. Den Beamten blieb nichts anderes übrig, als der Gruppe einen schönen Tag zu wünschen.

Seit dem 10. Mai haben vollständig Geimpfte und Genesene einige Freiheiten* zurückbekommen. Unter anderem werden sie bei den Kontaktbeschänkungen nicht mitgezählt. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Angelika Warmuth/picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Schwangere Fahrerin rammt Sattelzug – Beifahrer stirbt an Unfallstelle

Schwangere Fahrerin rammt Sattelzug – Beifahrer stirbt an Unfallstelle

Schwangere Fahrerin rammt Sattelzug – Beifahrer stirbt an Unfallstelle
Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Nächste Beschlüsse  könnten früher kommen

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Nächste Beschlüsse könnten früher kommen

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Nächste Beschlüsse könnten früher kommen
„Wenn der Wolf kommt, ist Schluss“: Schäfer gibt nach grausigem Fund sein Hobby auf

„Wenn der Wolf kommt, ist Schluss“: Schäfer gibt nach grausigem Fund sein Hobby auf

„Wenn der Wolf kommt, ist Schluss“: Schäfer gibt nach grausigem Fund sein Hobby auf
Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen will die Maskenpflicht lockern

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen will die Maskenpflicht lockern

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen will die Maskenpflicht lockern

Kommentare