430.000 Euro erbeutet

Urteil nach Banküberfall in Amelinghausen rechtskräftig

Lüneburg - Das Verurteilung eines Bankräubers zu einer langjährigen Haftstrafe durch das Landgericht Lüneburg ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof verwarf die Revision des Mannes in einem am Mittwoch veröffentlichten Beschluss als unbegründet (Az. 3 StR 264/16).

Die Lüneburger Richter hatten den 34-Jährigen im März dieses Jahres wegen eines Überfalls auf eine Sparkasse im Heideort Amelinghausen zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt .

Bei dem Raub am 22. Januar 2013 hatte der Angeklagte zusammen mit bisher nicht gefassten Komplizen mehr als 430.000 Euro erbeutet. Das Geld ist bis heute nicht wieder aufgetaucht. Die Polizei hatte als Beweis gegen den vor Gericht geständigen Mann DNA-Material sicherstellen können, auch weil er nach Benutzung der Sparkassen-Toilette nicht gespült haben soll.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Stindl rettet Deutschland 1:1 nach Fehlstart gegen Chile

Stindl rettet Deutschland 1:1 nach Fehlstart gegen Chile

Bilder: DFB-Elf erkämpft Punkt gegen Südamerika-Champion

Bilder: DFB-Elf erkämpft Punkt gegen Südamerika-Champion

Schwere Unwetter in Deutschland fordern Todesopfer

Schwere Unwetter in Deutschland fordern Todesopfer

Hurricane Campingplatz am Donnerstag

Hurricane Campingplatz am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

25-Jähriger zertrümmert Streifenwagen mit der flachen Hand

25-Jähriger zertrümmert Streifenwagen mit der flachen Hand

Fünf Verletzte bei schwerem Unfall auf der A7

Fünf Verletzte bei schwerem Unfall auf der A7

Junger Mann kracht durch Dach von Ziegelei in Tiefe und stirbt

Junger Mann kracht durch Dach von Ziegelei in Tiefe und stirbt

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Kommentare