Anklage fordert lebenslange Haft für mutmaßlichen Supermarkträuber

+
Der Angeklagte auf der Anklagebank im Landgericht in Hannover.

Hannover -  Im Prozess gegen den sogenannten Supermarkträuber in Hannover hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch lebenslange Haft für denn wegen Raubmordes angeklagten 42-Jährigen gefordert.

Außerdem hält sie die besondere Schwere der Schuld für gegeben. Danach könnte der Mann erst nach 21 Jahren einen Antrag stellen, auf Bewährung freizukommen. Dem Angeklagten werden 24 Überfälle in etlichen Bundesländern angelastet, wobei er in Hannover einen Kunden erschossen und einen anderen schwer verletzt haben soll. Die Verteidigung verlangte kein konkretes Strafmaß, plädierte aber dafür, von einer Sicherungsverwahrung für den Angeklagten abzusehen.

Der Angeklagte brach am letzten Prozesstag sein Schweigen und warf der Polizei vor, Beweise zu seinem Nachteil gefälscht zu haben. Er zog die von ihm an Tatorten gesicherten Fingerabdrücke und DNA-Spuren in Zweifel und sagte in seinem letzten Wort voraus, dass die Überfallserie weitergehen und sich dann zeigen werde, dass er nicht der Täter ist. Die Mutter des in Hannover erschossenen 21 Jahre alten Supermarktkunden sagte dem Angeklagten in einer bewegenden Einlassung einen „qualvollen, einsamen Tod ohne Vergebung“ vorher.

Das Urteil sollte am Nachmittag gesprochen werden.

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Autofahrern drohen Staus an Himmelfahrt und langem Wochenende

Autofahrern drohen Staus an Himmelfahrt und langem Wochenende

Jetzt sinken die Spargelpreise - das sind die Gründe

Jetzt sinken die Spargelpreise - das sind die Gründe

Kommentare