Ist Täter Teil der „Pink Panther“-Bande?

Zehn Jahre Haft nach brutalem Überfall auf Juwelier

Hannover - Die Tat geht möglicherweise auf das Konto der berüchtigten „Pink-Panther“-Diebesbande: Nach einem Überfall auf einen Juwelier in Hannover mit Geiselnahme einer Angestellten hat das Landgericht einen Mann zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Das Gericht sprach den 33-Jährigen am Montag des versuchten Mordes, des erpresserischen Menschenraubes, der räuberischen Erpressung sowie der gefährlichen Körperverletzung schuldig. Die Anklage hatte auf elf Jahre, die Verteidigung auf sieben Jahre Haft plädiert.

Mit drei noch flüchtigen Mittätern hatte der Mann die 73 Jahre alte Angestellte seinem eigenem Geständnis zufolge nach Feierabend zu Hause abgepasst und in einen Kleinbus gezerrt. Unter Androhung massiver Gewalt - die Maskierten zückten Pistolen und setzten einen Seitenschneider an einem kleinen Finger an - erpressten sie den Ladenschlüssel und den Zugangscode.

Verurteilter nutzte eine Schreckschusswaffe

Weil beim Betreten des Juweliergeschäftes ein Alarm auslöste, rückte die Polizei an und die Bande ergriff ohne Beute die Flucht. Der Verurteilte schoss mit einer im Laden liegenden Schreckschusswaffe auf die Beamten, nach kurzer Verfolgungsjagd wurde er gefasst. Die Angestellte ließen die Täter gefesselt und geknebelt in dem Kleinbus zurück. Sie konnte sich bald darauf selber befreien und die Polizei alarmieren.

Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass die Tat auf das Konto der berüchtigten „Pink-Panther“-Bande geht. Diese Juwelenräuber werden für weltweit Hunderte Überfälle auf Schmuckgeschäfte mit mehreren Hundert Millionen Euro an Beute verantwortlich gemacht. Die Drahtzieher stammen aus Serbien - wie der Mann, der in Hannover verurteilt wurde, und seine mutmaßlichen Komplizen, nach denen nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Serbien gefahndet wird. Zu den Hintergründen der Tat sagte der 33-Jährige im Prozess aber nichts.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Kommentare