Kräftige Gewitter am Nachmittag

Wetterdienst warnt vor Unwetter in Niedersachsen

+
Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Nachmittag vor Unwettern in ganz Niedersachsen und Bremen.

Niedersachsen/Bremen - Der Deutsche Wetterdienst warnt für Montag vor Unwetter und schweren Gewittern in der Region. Hier erfahren sie die Einzelheiten.

Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Nachmittag vor Unwettern in ganz Niedersachsen und Bremen. "Wo genau das kommen wird, lässt sich vorab schwer sagen", sagte Diplom-Meteorologe Martin Jonas vom Deutschen Wetterdienst am Montag in Offenbach. So extrem wie am Sonntag in Süddeutschland werde es aber wohl nicht werden. Von der Warnung betroffen ist der ganze Norden Deutschlands. "Das Gewitterpotenzial ist überall das Gleiche", sagte der Meteorologe. "Dort hatten sich einzelne Gewitter zu großen Clustern zusammengeschlossen, das wird heute bisher nicht erwartet", sagte Jonas. Punktuell seien aber Regenmengen von rund 30 Litern pro Quadratmeter, drei Zentimeter große Hagelkörner und Sturmböen bis Stärke zehn möglich. "Die Energie in der Atmosphäre ist heute aber geringer als gestern."

Aktuelle Warnung: Gefahr schwerer Gewitter mit Regenmengen von 30 bis 50 Litern pro Quadratmeter und Stunde, Hagel mit Durchmesser um 3 Zentimeter und Sturmböen Stärke 9neun bis zehn. Den aktuellen Stand sehen sie auf dieser Karte.

Wie der Deutsche Wetterdienst weiter schreibt, soll sich die Gewitterfront im weiteren Tagesverlauf von Westen nach Norden und Osten verlagern. Dort sollen sich vor allem am Nachmittag kräftige Gewitter entwickeln. Dabei sei örtlich großer Hagel sowie heftiger Starkregen wahrscheinlich. Es bestehe Unwettergefahr. Für die Regionen zwischen der deutsch-niederländischen und der deutsch-polnischen Grenze wurde eine Vorabinformation vor schweren Gewittern herausgegeben, die detaillierten Warnungen können aber nur zeitnah erfolgen.

Schwere Unwetter sind am Sonntagabend über die Südhälfte Deutschlands gezogen. Zu den besonders betroffenen Regionen gehörten Teile Bayerns und Thüringens. Für eine fast 40-minütige Zwangspause sorgte ein Gewitter beim Fußball-Länderspiel in Augsburg.

dpa/hh

Venezuela: Gedenken an die Toten - Caracas steht still

Venezuela: Gedenken an die Toten - Caracas steht still

Einzelkritik: Kainz immer wertvoller, Kruse unverzichtbar

Einzelkritik: Kainz immer wertvoller, Kruse unverzichtbar

Bayern-Dämpfer gegen Mainz - Dortmund siegt spät in Gadbach

Bayern-Dämpfer gegen Mainz - Dortmund siegt spät in Gadbach

Niederlage für Petry auf AfD-Bundesparteitag

Niederlage für Petry auf AfD-Bundesparteitag

Meistgelesene Artikel

Niedersachsen droht eine Mückenplage

Niedersachsen droht eine Mückenplage

Nach Tod einer 27-Jährigen sucht die Polizei weiter nach Zeugen

Nach Tod einer 27-Jährigen sucht die Polizei weiter nach Zeugen

Eine Tote und zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Eine Tote und zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Auto geht in Flammen auf - Vater und Sohn leicht verletzt

Auto geht in Flammen auf - Vater und Sohn leicht verletzt

Kommentare