Hagel möglich

Unwetterwarnung für Niedersachsen vor Gewitter und Starkregen am Samstag

Heftige Gewitter haben in der Nacht zu Samstag die Einsatzkräfte beschäftigt. Auch am Wochenende bleibt es im Norden sehr wechselhaft. Es gilt aktuell eine Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes.

Hannover - Das Wochenende wird in weiten Teilen Deutschlands schwül-warm und gewittrig. Unwetterartige Regenfälle haben bereits am Freitag ein Todesopfer gefordert. So kam ein Arbeiter bei einem Unfall auf einer unterirdischen Baustelle unter einem Tunnel in Stuttgart ums Leben.

Wetter in Niedersachsen: Unwetterwarnung vor Starkregen und Gewitter

Die Wetterlage ist weiter brisant: Bereits ab dem Vormittag soll in einem von Nordwestdeutschland bis nach Ostbayern reichenden Korridor sowie in den mittleren Landesteilen erneut Gewitter auftreten. Dabei kann auch Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Hagel und stürmische Böen oder Sturmböen auftreten. Unwettergefahr vor allem durch (extremen) Starkregen sowie größere Hagelansammlungen.

Unwetter mit Sturmböen und heftigem Regen haben in Deutschland ganze Hundertschaften an Einsatzkräften beschäftigt und mindestens einen Menschen das Leben gekostet.

Dazu schreibt der Deutsche Wetterdienst: Vor allem am Nachmittag abseits der Elbe einzelne Unwetter mit Starkregen zwischen 25 und 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Böen zwischen 65 und 85 km/h (Bft 8 und 9) und Hagel mit Korngrößen um 2 cm. Ansonsten ab Samstag zunächst westlich der Weser starke Gewitter mit Starkregen von 15 bis 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8) und kleinkörnigem Hagel. Zum Mittag und Nachmittag vermehrt auf die Osthälfte ausgreifend. Bereits am Freitag galt eine Unwetterwarnung für Niedersachsen.

Extremer Starkregen kann zu Überflutungen in Niedersachsen führen

Ähnlich beginnt die neue Woche. Es ist der Vorhersage zufolge frühsommerlich und wechselhaft, tagsüber ziehen auch wieder Schauer und Gewitter auf, wie DWD-Meteorologe Sebastian Altnau erklärte. Das Unwetterpotenzial nehme merklich ab, lokal seien aber dennoch weiter stärkere Gewitter mit Starkregen möglich. Es wird 20 bis 27 Grad warm, die höchsten Werte sind im Osten zu erwarten.

Richtiges Verhalten bei Gewitter

Wer bei einer Fahrradtour oder einer Wanderung von einem Gewitter überrascht wird und keine Möglichkeit hat, sich sicher unterzustellen, sollte eine Mulde oder Senke suchen.

Auf keinen Fall darf man sich unter Bäume, Türme, Pfeiler, Masten und Antennen stellen. Zu Überlandleitungen hält man laut BAG idealerweise einen Abstand von 50 Metern. Und: Selbst das Anlehnen an einen Zaun kann gefährlich sein. Ganz wichtig: Keine Metallteile wie am Regenschirm oder Fahrrad anfassen. Der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) rät auch zu einem Abstand von einem, am besten sogar drei Meter zu anderen Menschen.

Während eines Gewitters sollte man in Gebäuden ohne Blitzschutzsystem nicht duschen und baden, rät der VDE. Das gilt dann, wenn es sich um ältere Gebäude handelt, die statt Wasserrohren aus Kunststoff Rohre aus Metall haben. Und zur Sicherheit werden elektrische Geräte vom Strom genommen, oder man verwendet einen Überspannungsschutz. Handys und schnurlose Telefone lassen sich gefahrlos benutzen.

Rubriklistenbild: © Jan Eifert/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Wetter im Norden: Hochsommer-Hitze am Tag – heftige Unwetter am Abend

Wetter im Norden: Hochsommer-Hitze am Tag – heftige Unwetter am Abend

Wetter im Norden: Hochsommer-Hitze am Tag – heftige Unwetter am Abend
Suspendierung nach Kita-Suff! Erzieherinnen tranken auf der Arbeit

Suspendierung nach Kita-Suff! Erzieherinnen tranken auf der Arbeit

Suspendierung nach Kita-Suff! Erzieherinnen tranken auf der Arbeit
Tödlicher Unfall: Biker-Crash – einer stirbt, der andere haut einfach ab

Tödlicher Unfall: Biker-Crash – einer stirbt, der andere haut einfach ab

Tödlicher Unfall: Biker-Crash – einer stirbt, der andere haut einfach ab
Corona: Delta-Variante häuft sich in Bremen und Niedersachsen

Corona: Delta-Variante häuft sich in Bremen und Niedersachsen

Corona: Delta-Variante häuft sich in Bremen und Niedersachsen

Kommentare