Zahlreiche Landkreise betroffen

Unwetter stoppt in Niedersachsen Züge und überflutet Straßen 

Northeim - Unwetter in Niedersachsen haben am Wochenende Straßen und Keller überflutet und ein Haus in Brand gesetzt. In Northeim und Umgebung sorgten heftige Regenfälle am Samstag für etliche Einsätze der Feuerwehr.

Wassermassen mit Schlamm und Geröll seien auf Straßen gelaufen, teilte ein Polizeisprecher mit. Auch die Bahnstrecke Northeim-Uslar war auf rund 50 Metern Länge betroffen. Der Bahnverkehr wurde vorübergehend eingestellt. 

Haus nach Blitzschlag vorerst unbewohnbar

Neben mehreren Kreisstraßen standen auch Teile der Bundesstraßen 248 und 241 unter Wasser. Polizei, Feuerwehr und Straßenmeisterei waren im Einsatz. Der Starkregen am Morgen hatte rund zwei Stunden gedauert. Vermutlich durch einen Blitzschlag geriet der Dachstuhl eines Wohnhauses im Landkreis Schaumburg in Brand. 

Als das Feuer am Samstagabend ausbrach, tobte ein Gewitter über Auhagen. Die Bewohner des Gebäudes konnten sich laut Polizeiangaben vom Sonntag rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Häuser. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 100.000 Euro. Wegen Einsturzgefahr ist das Haus vorerst nicht bewohnbar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Motorradfahrer kollidiert mit Auto - tödlich verletzt

Motorradfahrer kollidiert mit Auto - tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.