Zentrale Herausforderung 

Unternehmer tun sich schwer mit Nachfolgeregelung

Hannover - Nur gut jeder fünfte Familienunternehmer in Niedersachsen hat einer neuen Studie zufolge seine Nachfolge geregelt. Schon bei der Suche tun sich Unternehmer schwer, wie der am Donnerstag vorgelegte Nachfolge-Report 2017 der IHK Niedersachsen ergab.

"Die Mehrheit der Unternehmer bewegt sich leider auf dünnem Eis", warnte IHK-Hauptgeschäftsführer Horst Schrage. Im Ernstfall werde es viele Unternehmen "kalt erwischen": "Nachfolger sind gegenwärtig leider absolute Mangelware." Es sei keine Selbstverständlichkeit mehr, dass Sohn oder Tochter den Betrieb übernehmen. Anderen potenziellen Nachfolgern biete der Arbeitsmarkt attraktive Alternativen. 

Die Nachfolgersuche sei für über 50 Prozent der Unternehmer die zentrale Herausforderung, ergab die Untersuchung, an der sich über 500 Unternehmer im Alter zwischen 55 und 74 Jahren beteiligt hatten. Dennoch habe fast ein Drittel von ihnen sich bislang nicht damit befasst, die Unternehmensübergabe vorzubereiten. 39 Prozent der Unternehmer planen mit einer Nachfolge innerhalb der Familie, 36 Prozent suchen außerhalb des Unternehmens. Nur ein Viertel der Befragten setzt auf eine Nachfolge innerhalb des Unternehmens, also die Übergabe an Mitarbeiter. 

Gleichzeitig sei es für 60 Prozent der Unternehmer das wichtigste Ziel, ihren Betrieb zu erhalten und Arbeitsplätze zu sichern. Nur eine Minderheit von 15 Prozent will einen möglichst hohen Verkaufspreis erzielen. 

dpa

Rubriklistenbild: © imago/Science Photo Library

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachensuche nach verheerendem Brücken-Einsturz in Genua

Ursachensuche nach verheerendem Brücken-Einsturz in Genua

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Meistgelesene Artikel

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Kommentare