Corona-Pandemie

Unter Tarif bezahlt: DRK gerät wegen Impfzentrum Friesland unter Druck

DRK steht im Verdacht, im Impfzentrum Friesland Mitarbeiter untertariflich bezahlt zu haben. Dabei hat der Kreis genug gezahlt. Jetzt wird Aufklärung verlangt.

Jever – Der Bund der Steuerzahler (BdSt) verlangt Aufklärung um die zu wenig bezahlten Gehälter im Impfzentrum des Landkreises Friesland durch Landrat Sven Ambrosy (SPD). Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) war als Betreiber des Impfzentrums in den vergangenen Tagen in die Kritik geraten, weil anscheinend Mitarbeiter untertariflich bezahlt wurden. Dabei hatte der Kreis eigentlich genügend Geld bezahlt, um die Mitarbeiter entsprechend zu entlohnen.

Landkreis in Niedersachsen:Friesland
Sitz der Verwaltung:Jever
Fläche:607,91 Quadratkilometer
Einwohner:98.971 (Stand: 31. Dezember 2020)
Landrat:Sven Ambrosy (SPD)

Der BdSt wirft dem Landrat vor, dass dieser mit dem DRK in den Verträgen zum Impfzentrum durchaus hätte Tariftreue vereinbaren können. Das schreibt BdSt-Landesvorsitzender Bernhard Zentgraf in einem Brief an Verwaltungschef Ambrosy. „Ich frage mich, warum ein Landkreis das nicht machen kann.“ Es gelte die Vertragsfreiheit, sagte Zentgraf der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag.

Impfskandal im Impfzentrum Friesland: DRK soll monatlich rund 50.000 Euro Lohnkosten berechnet haben

Wie es in einem Bericht des „Spiegel“ heißt, soll das DRK als Betreiber des vor kurzem geschlossenen Impfzentrums in Schortens hohe Gehälter abgerechnet, diese aber nicht an die Mitarbeiter weitergereicht haben. So soll der DRK-Kreisverband mehr als 50.000 Euro im Monat an Lohnkosten eingenommen haben.

Weil die Mitarbeiter des DRK im kürzlich geschlossenem Impfzentrum Friesland untertariflich bezahlt worden sein sollen, stehen Frieslands Landrat Sven Ambrosy und das DRK in der Kritik. (kreiszeitung.de-Montage)

Wie es heißt, waren mit dem Landkreis Stundenlöhne vereinbart worden, die um ein dreifaches höher als die tatsächlich ausgezahlten Gelder lagen. Der DRK-Kreisverband Jeverland hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. Was mit den zu viel gezahlten Geldern geschehen ist, weiß derzeit offiziell niemand.

Der Bund der Steuerzahler stellte darüber hinaus die Frage, wie ernst der Landkreis die Kostenkontrolle genommen habe, denn die Gelder hatte das Land Niedersachsen bezahlt. Verbandschef Zentgraf forderte eine stärkere Kontrolle.

Impfskandal im Impfzentrum Friesland: Landrat Ambrosy verspricht alle Inhalte transparent darzustellen

Es sei eine „beträchtliche Dunkelziffer“ von falschen Abrechnungen in Impfzentren zu vermuten. „Auch bei Wohlfahrtsverbänden muss genauer hingeschaut werden, auch wie da Verträge gemacht werden.“

Auf dpa-Anfrage beim Landkreis Friesland hieß es am Dienstag, die Kreisverwaltung wolle die Anfrage des Steuerzahlerbundes „schnellstmöglich beantworten“. „Wir werden auch hier – wie auch bisher – alle Inhalte transparent darstellen, da auch der Landkreis ein Interesse daran hat, dass die Sachverhalte vollständig aufgeklärt werden“, teilte Landrat Ambrosy mit. Inhaltlich sei mit einer Beantwortung der Fragen in den kommenden Tagen zu rechnen, hieß es.

Das geschlossene Impfzentrum in Friesland kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus. Seit Wochen ermittelt die Polizei gegen eine Krankenschwester, die in dem Impfzentrum in Schortens Kochsalzlösungen anstatt Corona-Impfungen verabreicht haben soll. (mit Material der dpa) * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“
Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr
Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis
Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Kommentare