Unimog drückt 14-Jährigen unter Wasser: Lebensgefahr

Nienhagen - Ein 14-Jähriger schwebt nach einem tragischen Unfall mit einem Unimog im Kreis Celle in Lebensgefahr.

Der mit drei Menschen besetzte Wagen sei am Mittwochabend auf einem Feldsaum an der Böschung des Flüsschens Fuhse unterwegs gewesen, umgekippt und ins Wasser gestürzt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Der Jugendliche wurde im Wasser unter dem Unimog eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den 14-Jährigen, der den Angaben zufolge mehrere Minuten unter Wasser gewesen sein könnte. Einem Notarzt gelang es, den Jungen wiederzubeleben. Der 50 Jahre alte Fahrer erlitt einen Schock und kam ins Krankenhaus.

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare