Unimog drückt 14-Jährigen unter Wasser: Lebensgefahr

Nienhagen - Ein 14-Jähriger schwebt nach einem tragischen Unfall mit einem Unimog im Kreis Celle in Lebensgefahr.

Der mit drei Menschen besetzte Wagen sei am Mittwochabend auf einem Feldsaum an der Böschung des Flüsschens Fuhse unterwegs gewesen, umgekippt und ins Wasser gestürzt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Der Jugendliche wurde im Wasser unter dem Unimog eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den 14-Jährigen, der den Angaben zufolge mehrere Minuten unter Wasser gewesen sein könnte. Einem Notarzt gelang es, den Jungen wiederzubeleben. Der 50 Jahre alte Fahrer erlitt einen Schock und kam ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Autositze werden immer gesünder

Autositze werden immer gesünder

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Zahl schwerer Unfälle mit E-Bikes steigt deutlich

Zahl schwerer Unfälle mit E-Bikes steigt deutlich

Kommentare