Lebensgroßes, 80 Kilo schweres Maskottchen

Braunschweiger Polizei fahndet nach rosafarbener Kuh

+
Diese Kuh in Lebensgröße wurde aus einer Eisdiele in Braunschweig gestohlen.

Braunschweig - Die Polizei in Braunschweig fahndet nach einer rosafarbenen Kuh. Das lebensgroße, 80 Kilogramm schwere Maskottchen eines Eisladens wurde mitten in der Nacht von zwei unbekannten Männern weggetragen.

Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die rosafarbene Kuh mit schwarzen Herzchen und Flecken war von den Inhabern des Eissalons in Italien beschafft worden und ist ein Unikat mit einem Wert von 1.500 Euro. Die Videoüberwachung des Einkaufszentrums, wo sich der Eissalon befindet, zeigt, wie zwei Männer mit einem Hund die Kuh wegschaffen. "Weit werden die damit nicht gekommen sein", meinte Polizeisprecher Wolfgang Klages. "Die steht jetzt in irgendeinem Garten oder Partykeller." - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Gladbach besiegt die Bayern - auch Leipzig und BVB gewinnen

Moisander nimmt die letzte Hürde - Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining vor SCP

Moisander nimmt die letzte Hürde - Fotostrecke vom Werder-Abschlusstraining vor SCP

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Heimsieg für Hannover 96 - VfL Osnabrück rückt vor

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Empfang für die Feuerwehren in der Gemeinde Weyhe

Meistgelesene Artikel

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Schädlinge im Betrieb: Fleischlieferant Bley stoppt Produktion

Schädlinge im Betrieb: Fleischlieferant Bley stoppt Produktion

Britisches Bomberwrack und menschliche Überreste bei Vechta gefunden

Britisches Bomberwrack und menschliche Überreste bei Vechta gefunden

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

Kommentare