Unglück in Springe

Sohn findet vermisste 83-Jährige tot im Graben liegend

Springe – Ein Mann hat in Springe seine vermisste 83 Jahre alte Mutter am Donnerstag tot in einem Graben liegend aufgefunden.

Die Polizei geht davon aus, dass die Frau zuvor mit ihrem Elektro-Krankenfahrstuhl auf einem asphaltierten Feldweg nahe Springe in der Region Hannover unterwegs war und dann aus bislang unbekannter Weise davon abkam, teilte die Polizei mit. Dabei fiel das Fahrzeug offenbar so auf die Frau, dass sie tödliche Verletzungen erlitt.

Die 83-Jährige war seit Mittwochabend vermisst. Noch in der Nacht zu Donnerstag lief eine große Suchaktion der Polizei samt Hubschrauber. Die Beamten fanden die Frau zunächst aber nicht. Am Vormittag entdeckte der Sohn seine Mutter schließlich am Rand des Feldweges. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Meistgelesene Artikel

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Kommentare