Ungeklärte Ursache

30-Jähriger stirbt in Flüchtlingsunterkunft

Bückeburg - In einer Flüchtlingsunterkunft in Bückeburg im Kreis Schaumburg ist ein Bewohner unter bisher unklaren Umständen ums Leben gekommen. Bei dem Toten handele es sich um einen 30 Jahre alten Asylbewerber von der Elfenbeinküste, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Bückeburg, Nils-Holger Dreißig, am Freitag.

Als Rettungskräfte am späten Donnerstag kurz vor Mitternacht in der Flüchtlingsunterkunft eintrafen, konnten sie nur noch den Tod des Mannes feststellen. 

"Wir wissen derzeit noch nicht, ob der Mann getötet wurde oder ob er sich möglicherweise selbst getötet hat", sagte der Staatsanwalt. Deshalb solle der Leichnam obduziert werden. Die "Deister- und Weserzeitung" berichtete online, der Mann sei mit einem Messer verletzt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Meistgelesene Artikel

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Kurz vor neuem Ausbildungsjahr noch viele Stellen unbesetzt

Kurz vor neuem Ausbildungsjahr noch viele Stellen unbesetzt

Kommentare