Nach Balkonabsturz in Wolfenbüttel

Statiker untersuchen Unfallstelle

+
Sieben Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren wurden teils schwer verletzt.

Wolfenbüttel - Nachdem in Wolfenbüttel ein Balkon mit neun Menschen abgestürzt ist, versuchen Statiker die Ursache für den Unfall herauszufinden.

Die Bausachverständigen der Stadt untersuchten, warum der Holzbalkon während einer Party am Samstag unter dem Gewicht der Gäste nachgab und sich im 90-Grad-Winkel nach unten neigte, teilte ein Polizeisprecher in Wolfenbüttel am Montag mit. Drei Frauen und sechs Männer zwischen 19 und 30 Jahren stürzten in die Tiefe. Sie erlitten teils schwere Verletzungen. Die Intensivstation konnten die Betroffenen aber mittlerweile verlassen.

Der acht bis zehn Quadratmeter große Balkon wurde nach Angaben der Polizei nachträglich an das mehrere Hundert Jahre alte Fachwerkhaus angebaut. Wie alt die Holzkonstruktion war, sei noch unklar.

Lesen Sie auch:

Balkon bricht bei Geburtstagsfeier ab

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Kommentare