Zwischen Seesen und Bockenem

Fünf Verletzte bei Auffahrunfall auf A7

Hildesheim - Bei einem Auffahrunfall auf der A7 sind am Sonntag fünf Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Ein 37-Jähriger habe sein Auto auf dem Abschnitt zwischen Seesen (Kreis Goslar) und Bockenem (Kreis Hildesheim) am Nachmittag wegen hohen Verkehrsaufkommens „bis zum Stillstand“ abbremsen müssen, teilte die Polizei mit.

Dem Fahrer (56) des direkt nachfolgenden Fahrzeugs gelang es noch, zu bremsen. Einem ihm nachfolgenden 82-Jährigen aus Dänemark gelang dies aber nicht mehr. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die drei Autos ineinander geschoben.

Der 56-Jährige und dessen Beifahrerin wurden schwer verletzt. Der 37-Jährige, dessen Beifahrerin und ein zehn Monate altes Kind wurden leicht verletzt. Der 82-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme war die A7 in Richtung Hannover am Sonntagnachmittag voll gesperrt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Schuhmode für die kalten Tage

Schuhmode für die kalten Tage

Südkoreaner treffen nordkoreanische Verwandte

Südkoreaner treffen nordkoreanische Verwandte

10. Beachvolleyballturnier des MTV Schweringen

10. Beachvolleyballturnier des MTV Schweringen

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Kommentare