Im Landkreis Lüneburg

Zwei Tote und zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

+
Schwerer Unfall im Landkreis Lüneburg

Lüneburg - Bei einem schweren Verkehrsunfall im Landkreis Lüneburg sind zwei Männer getötet und zwei weitere schwer verletzt worden.

Ein Kleintransporter und ein Sattelschlepper waren am frühen Montagmorgen bei Barendorf auf der Bundesstraße 216 frontal zusammengestoßen, wie ein Polizeisprecher in Lüneburg mitteilte. Bei Nebel mit einer Sichtweite von unter 50 Metern sei der Transporter aus zunächst ungeklärter Ursache zwischen Barendorf und Horndorf in den Gegenverkehr geraten und mit dem Laster kollidiert.

Der Fahrer des Kleintransporters erlitt dabei nach Angaben des Polizeisprechers schwerste Verletzungen. Zwei Mitfahrer im Alter von 62 und 49 Jahren starben. Ein weiterer Insasse, ein 52-Jähriger, erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Der 53 Jahre alte Fahrer des Lastwagens sei unverletzt geblieben, sagte der Sprecher.

Die beiden Fahrzeuge wurden durch die Wucht der Kollision in den Seitenstreifen geschleudert und mussten mit einem Spezialkran geborgen werden. Die Bundesstraße 216 blieb während der Bergungsarbeiten bis in die Mittagsstunden voll gesperrt. Der Sachschaden liegt nach Angaben der Polizei bei mehr als 100 000 Euro. Für die weiteren Ermittlungen zum Ablauf des Unfalls wurde ein Gutachter hinzugezogen.
dpa

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare