Unfall bei Rastede

Fußgänger bei Dunkelheit von Auto erfasst und getötet

+
Bei einem Unfall in Rastede wurde am Sonntagmorgen ein 23-jähriger Fußgänger getötet.

Rastede - Ein Fußgänger ist bei einem Unfall in Rastede im Ammerland getötet worden.

Der 23-Jährige lief am Sonntagmorgen am Rande einer Kreisstraße, wo es keinen Bürgersteig gibt. Eine 29 Jahre alte Autofahrerin bemerkte den Mann nach Polizeiangaben wegen der Dunkelheit nicht, sie erfasste ihn mit ihrem Wagen. Der 23-Jährige kam in ein Krankenhaus, wo er wenig später an seinen schweren Verletzungen starb. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

Zwei Reetdachhäuser in derselben Straße in Flammen

Zwei Reetdachhäuser in derselben Straße in Flammen

36-Jähriger bei Club-Streit in Munster getötet

36-Jähriger bei Club-Streit in Munster getötet

Kommentare