Unfall in Lohne

Regionalbahn rammt Auto - Fahrer schwer verletzt

Lohne - Ein Auto ist auf einem Bahnübergang in Lohne (Kreis Vechta) von einer Regionalbahn erfasst worden - der Fahrer verletzte sich dabei schwer. Der 24 Jahre alte Autofahrer habe am Freitag den Zug übersehen, teilte die Polizei am Abend mit.

„Ebenso dürfte er das vom Zugführer ausgegebene Signal überhört haben.“ Der Bahnübergang ist laut Polizei lediglich mit einem Andreaskreuz gesichert. Die Regionalbahn habe den Wagen an der rechten Seite erfasst und herumgeschleudert. Er sei auf dem Dach in einem Graben liegen geblieben. Ein Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten Autofahrer in eine Spezialklinik nach Bremen. Die 100 Fahrgäste und der Lokführer blieben unverletzt. Die Polizei sprach von 60.000 Euro Schaden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Cowboy-Hippies und Live-Musik - Austin tanzt aus der Reihe

Cowboy-Hippies und Live-Musik - Austin tanzt aus der Reihe

Neue Cabrios 2019: Oben ohne wird kostspielig

Neue Cabrios 2019: Oben ohne wird kostspielig

BVB gewinnt wieder nicht - FCN-Schützenhilfe für Bayern

BVB gewinnt wieder nicht - FCN-Schützenhilfe für Bayern

Auffahrunfall auf der A1 bei Oyten

Auffahrunfall auf der A1 bei Oyten

Meistgelesene Artikel

Gasexplosion in Holzhütte: Mann in Spezialklinik verlegt

Gasexplosion in Holzhütte: Mann in Spezialklinik verlegt

Razzia in Niedersachsen: Innenminister Seehofer verbietet PKK-nahe Betriebe

Razzia in Niedersachsen: Innenminister Seehofer verbietet PKK-nahe Betriebe

Mit Messern und Schlagstöcken: Fremde stürmen private Feier und greifen Gäste an

Mit Messern und Schlagstöcken: Fremde stürmen private Feier und greifen Gäste an

Betrunkener Tennis-Trainer: Jugendteam muss Ausflug abbrechen

Betrunkener Tennis-Trainer: Jugendteam muss Ausflug abbrechen

Kommentare