Frontalkollision

Unfall im Lemwerder: 50-jähriger Stuhrer lebensgefährlich verletzt

+
zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt.

Lemwerder - Ein 50-jähriger Motorradfahrer aus Stuhr wurde am Samstag bei einem Unfall im Lemwerder lebensgefährlich verletzt, ein 57-jähriger Autofahrer erlitt schwere Verletzungen.

Der 57-jährige Mann war gegen 13 Uhr auf der Hauptstraße (L875) mit seinem Auto in Richtung Lemwerder unterwegs. Als er dort wendete, übersah er vermutlich den 50-jährigen Motorradfahrer aus Stuhr, der aus Richtung Lemwerder/Altenesch kam.Das Motorrad prallte frontal in die Seite des Autos, teilt die Polizei mit.

Der 50-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen, der 57-Jährige wurde schwer verletzt. Beide Männer kamen in Krankenhäuser. Der Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge wurde die Straße bis 18 Uhr voll gesperrt und der Verkehr abgeleitet. Neben den Kräften der Polizei Brake und Ganderkesee waren Kräfte der Feuerwehren Lemwerder, Bardewisch und Altenesch im Einsatz. Zudem zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Rettungshubschrauber.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Die fünf besten "Die Höhle der Löwen"-Deals aus allen vier Staffeln 

Die fünf besten "Die Höhle der Löwen"-Deals aus allen vier Staffeln 

Meistgelesene Artikel

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Autofahrerin stirbt bei Unfall auf Landstraße

Autofahrerin stirbt bei Unfall auf Landstraße

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Niedersachsen stößt nationales Konzept zur Wolfskontrolle an

Niedersachsen stößt nationales Konzept zur Wolfskontrolle an

Kommentare