Unfall im Landkreis Nordhausen

Eine Hirschkuh, zwei beschädigte Autos

Rothesütte - Einen Ausflug auf die Bundesstraße 4 nahe der thüringisch-niedersächsischen Landesgrenze hat eine Hirschkuh mit ihrem Leben bezahlt.

Das Tier querte nach Polizeiangaben am Freitagabend in der Dämmerung die Straße im Landkreis Nordhausen in Thüringen. Ein 33 Jahre alter Autofahrer bremste zwar noch ab, stieß aber trotzdem frontal mit der Hirschkuh zusammen. Das Tier geriet in den Gegenverkehr und prallte dort erneut auf einen Wagen. Den Gesamtschaden des Wildunfalls schätzt die Polizei auf 5.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums im Verdener Dom

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums im Verdener Dom

Meistgelesene Artikel

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

Ex-Lehrerin muss wegen Rezept-Fälschung im großen Stil in Haft

Ex-Lehrerin muss wegen Rezept-Fälschung im großen Stil in Haft

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Kommentare