Trafo-Häuschen beschädigt - Stromausfall 

Unfall in Elsfleth: 42-Jähriger schwer verletzt

Elsfleth - Ein 42-jähriger Mann wurde am Montag bei einem Autounfall schwer verletzt. Zudem wurde ein Trafo-Häuschen beschädigt, so dass in vielen Haushalten der Strom ausfiel.

Der Mann war gegen 16.50 Uhr auf der L865 in Richtung Oldenburg unterwegs. Beim Überholen eines Fahrzeugs eines 61-jährigen Mannes kam es zur seitlichen Berührung zwischen den beiden Autos, teilt die Polizei mit.

Durch den seitlichen Zusammenprall geriet der Wagen des 42-Jährigen ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab. Dort kollidierte das Auto zunächst mit einem Baum und beschädigte danach ein Trafo-Häuschen. Der 42-jährige Mann erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Der Schaden an den Autos beläuft sich auf etwa 3.500 Euro.

Durch den Zusammenprall mit dem Trafo-Häuschen wurde dieses so stark beschädigt, dass in vielen Haushalten der Region der Strom ausfiel. Der Schaden an der Umspannstation wurde auf 35.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

"Allah hat dich geschickt" - Warum ein Azubi zum Islam konvertiert

"Allah hat dich geschickt" - Warum ein Azubi zum Islam konvertiert

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Feuer in Fabrik in Varel - Papier in Flammen

Feuer in Fabrik in Varel - Papier in Flammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.