Trafo-Häuschen beschädigt - Stromausfall 

Unfall in Elsfleth: 42-Jähriger schwer verletzt

Elsfleth - Ein 42-jähriger Mann wurde am Montag bei einem Autounfall schwer verletzt. Zudem wurde ein Trafo-Häuschen beschädigt, so dass in vielen Haushalten der Strom ausfiel.

Der Mann war gegen 16.50 Uhr auf der L865 in Richtung Oldenburg unterwegs. Beim Überholen eines Fahrzeugs eines 61-jährigen Mannes kam es zur seitlichen Berührung zwischen den beiden Autos, teilt die Polizei mit.

Durch den seitlichen Zusammenprall geriet der Wagen des 42-Jährigen ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab. Dort kollidierte das Auto zunächst mit einem Baum und beschädigte danach ein Trafo-Häuschen. Der 42-jährige Mann erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Der Schaden an den Autos beläuft sich auf etwa 3.500 Euro.

Durch den Zusammenprall mit dem Trafo-Häuschen wurde dieses so stark beschädigt, dass in vielen Haushalten der Region der Strom ausfiel. Der Schaden an der Umspannstation wurde auf 35.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst

Zahn-OP: Löw verpasst Start - Bierhoff bittet Fans um Geduld

Zahn-OP: Löw verpasst Start - Bierhoff bittet Fans um Geduld

Fotostrecke: Maxi Eggestein bei der deutschen Nationalmannschaft

Fotostrecke: Maxi Eggestein bei der deutschen Nationalmannschaft

Ende einer langen Ehe: Die Gottschalks trennen sich

Ende einer langen Ehe: Die Gottschalks trennen sich

Meistgelesene Artikel

Nach neuen Schneefällen: Wintersportsaison im Harz verlängert

Nach neuen Schneefällen: Wintersportsaison im Harz verlängert

Zahl der Grippe-Toten in Niedersachsen auf 37 angestiegen

Zahl der Grippe-Toten in Niedersachsen auf 37 angestiegen

Frühstart für Helgoland-Katamaran - „Halunder Jet“ ab Samstag im Einsatz

Frühstart für Helgoland-Katamaran - „Halunder Jet“ ab Samstag im Einsatz

Affäre um „Gorch-Fock“: Verteidigungsministerin verkündet Wende

Affäre um „Gorch-Fock“: Verteidigungsministerin verkündet Wende

Kommentare