Zwei Leichtverletzte

Kräuterlikör bringt Rentnerin aus der Spur

Celle - Zwei Kräuterliköre zur Stabilisierung ihres Kreislaufes hat sich eine 71-Jährige in Celle genehmigt, ehe sie sich ans Steuer setzte. Eher ins Schlingern geriet dadurch aber ihre Fahrweise, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Bei einem abrupten Fahrmanöver an einer Kreuzung rammte die Rentnerin einen anderen Wagen. Die Frau und ihr Unfallgegner wurden leicht verletzt, die Autos wurden abgeschleppt. Als die Beamten sie auf ihre Fahne ansprachen, räumte sie die zwei Liköre vor Fahrtantritt ein und begründete dies mit Kreislaufproblemen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Rassismus-Vorwürfe: Hawaii-Pizza und Toast Hawaii sollen umbenannt werden

Rassismus-Vorwürfe: Hawaii-Pizza und Toast Hawaii sollen umbenannt werden

Rassismus-Vorwürfe: Hawaii-Pizza und Toast Hawaii sollen umbenannt werden
Mann zahlt Rundfunkbeitrag nicht und landet im Knast: WDR trägt Haftkosten

Mann zahlt Rundfunkbeitrag nicht und landet im Knast: WDR trägt Haftkosten

Mann zahlt Rundfunkbeitrag nicht und landet im Knast: WDR trägt Haftkosten
Benzinpreis-Schock: Einer der höchsten Preise wurde in Niedersachsen gemessen

Benzinpreis-Schock: Einer der höchsten Preise wurde in Niedersachsen gemessen

Benzinpreis-Schock: Einer der höchsten Preise wurde in Niedersachsen gemessen
Hochbegabte Familie aus Niedersachsen: „Er hatte nie richtige Freunde“

Hochbegabte Familie aus Niedersachsen: „Er hatte nie richtige Freunde“

Hochbegabte Familie aus Niedersachsen: „Er hatte nie richtige Freunde“

Kommentare