Unfall auf Autobahn 

Autos schleudern 200 Meter über A7

Bockenem - Bei einem Unfall auf der A7 sind am frühen Donnerstagmorgen nahe Bockenem (Kreis Hildesheim) drei Menschen schwer verletzt worden.

Die Autobahn musste nach Angaben der Polizei in Fahrtrichtung Süden für knapp zwei Stunden voll gesperrt werden. Am Morgen stand dem Verkehr zunächst wieder ein Fahrstreifen zur Verfügung. Gegen drei Uhr war ein 26-jähriger Mann aus Northeim mit seinem PS-starken Pkw aus unbekannter Ursache auf das Auto eines Ehepaars aus Sarstedt aufgefahren. 

Beide Fahrzeuge schleuderten nach Angaben der Polizei knapp 200 Meter über die Fahrbahn und prallten dann in die Leitplanke. Das Auto des 26-Jährigen ging dabei in Flammen auf. Er konnte aber ebenso wie die beiden 47 Jahre alten Eheleute schwer verletzt geborgen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Kommentare