Gespann ausgebremst

Unfall bei Bersenbrück: Kartoffeln landen auf der Straße

Unfall
+
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Weil er wegen eines vorausfahrenden Fahrzeuges stark bremsen musste, hat ein 21-jähriger Traktorfahrer seine Ladung verloren. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Bersenbrück – Pech hatte am Mittwochnachmittag gegen 17:15 Uhr ein 21-jähriger Traktorfahrer auf der Bundesstraße 68 bei Bersenbrück im Landkreis Osnabrück: Um einen Zusammenstoß mit einem überholenden Polo zu vermeiden, musste der junge Mann, der mit einem Kartoffeltransporter unterwegs war, scharf abbremsen.

Kleinstadt in Niedersachsen:Bersenbrück
Fläche:42,54 km²
Bevölkerung:7.961 (31. Dez. 2008)
Landkreis:Landkreis Osnabrück

Der schwarze Polo war vorher während des Überholmanövers knapp vor dem Gespann des 21-Jährigen eingeschert und hatte stark abgebremst, um den Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zu vermeiden.

Unfall bei Bersenbrück: Schaden beträgt etwa 8500 Euro

Der 21-Jährige verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schlingern und kam schließlich auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Wie die Polizei mitteilte, fielen wegen der starken Bremsung die geladenen Kartoffeln vom Gespann und verteilten sich über die gesamte Fahrbahn. Der entstandene Schaden wird auf etwa 8500 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei in Bersenbrück hat die Ermittlungen übernommen und sucht aktuell nach dem schwarzen Polo und dem entgegenkommenden Auto. Beide Fahrer sowie weitere Zeugen werden daher gebeten, sich beim Polizeikommissariat Bersenbrück unter der Telefonnummer 05439 9690 zu melden.

Unfall bei Bersenbrück: weitere Blaulichtmeldungen aus der Region

Neben dem Unfall auf der B 68 kam es am Donnerstagmorgen zu einem verheerenden Brand in Hemslingen: Gegen 8:15 Uhr brannte eine Lagerhalle – der Schaden beträgt mehr als 100.000 Euro. Bei einem Unfall in Wehrendorf geriet ein Fahrzeug in den Gegenverkehr. Insgesamt wurden drei junge Menschen schwer verletzt. Auf der A 261 wurde am Donnerstagmorgen eine Person tödlich verletzt: Auf Höhe der Anschlussstelle Tötensen wurde sie von einem Lastwagen im eigenen Auto zerdrückt. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“
A1-Anschlüsse gesperrt: Posthausen und Stuckenborstel betroffen

A1-Anschlüsse gesperrt: Posthausen und Stuckenborstel betroffen

A1-Anschlüsse gesperrt: Posthausen und Stuckenborstel betroffen
„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat
Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Brandgefährlich: Städte ziehen Elektro-Busse aus dem Verkehr

Kommentare