Update, 14.30 Uhr: Unfall auf A33

Lkw begräbt Arbeiter unter sich - lebensgefährliche Verletzungen

Borgloh - Glück im Unglück hat ein 25 Jahre alter Straßenbauarbeiter auf der A33 im Kreis Osnabrück gehabt, der unter einen umstürzenden Lastwagen mit Kran geraten war. Er überlebte mit lebensgefährlichen Verletzungen.

Dies teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sein Gesundheitszustand verbesserte sich im Laufe des Tages. Der Unfall ereignete sich am frühen Morgen, als die Mitarbeiter einer Baufirma Betonsockel bei einer Autobahnbrücke zwischen den Abfahrten Harderberg und Borgloh aufgeladen hatten. Der Fahrer des Lastzuges übersah beim Anfahren, dass er den Kranausleger noch ausgefahren hatte. 

Mit dem Kran blieb er an der Autobahnbrücke hängen, worauf der Lastwagen zur Seite kippte und den 25-Jährigen an der Schutzplanke einklemmte. Auch der 26 Jahre alte Lastwagenfahrer verletzte sich schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wegen der Aufräumarbeiten war die Strecke in Richtung Bielefeld für Stunden gesperrt. Ein Gutachter soll die Standfestigkeit der Brücke beurteilen. Die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare