Stauende übersehen

Unfall auf der A28: 37-Jährige eingeklemmt und schwer verletzt

+
Eine 37-jährige Frau wurde schwer verletzt.

Delmenhorst - Eine 37-jährige Frau wurde am Montag bei einem Unfall auf der A28 in ihrem Transporter eingeklemmt und schwer verletzt.

Die Frau war mit ihrem Ford Transit gegen 13.50 Uhr auf der A28 in Richtung A1 unterwegs. Nach Durchfahren des Dreiecks Delmenhorst übersah sie ein Stauende, das sich in Höhe der Aral-Tankstelle gebildet hatte. Das teilt die Polizei mit.

Nahezu ungebremst fuhr die 37-Jährige auf den bereits stehenden Lkw eines 51-jährigen Fahrers auf. Sie wurde in ihrem Transporter eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und kam ins Krankenhaus. Ihre 33-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt. Der 51-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Die A28 in Richtung A1 musste für etwa 15 Minuten voll gesperrt werden. Der Schaden am Transporter wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Am Lkw entstand Schaden in Höhe von 5.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Tag der offenen Tür bei Kinderhospiz Löwenherz

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus

Erntefest in Dötlingen

Erntefest in Dötlingen

Kartoffelmarkt in Dörverden

Kartoffelmarkt in Dörverden

Meistgelesene Artikel

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage nur leicht entspannt

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage nur leicht entspannt

Eine Tote und ein Schwerverletzter bei Frontalcrash

Eine Tote und ein Schwerverletzter bei Frontalcrash

Kommentare