In Queloh bei Celle

Sieben Hundewelpen getötet

Queloh - Im Landkreis Celle hat ein Unbekannter sieben Hundewelpen getötet. Die bei Queloh entdeckten Tiere waren vermutlich erst wenige Stunden alt, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit.

Die Mischlingswelpen wurden am Mittwoch in der Nähe eines Parkplatzes an der Landesstraße 281 unweit der zwischen Eschede und Hermannsburg gelegenen Siedlung gefunden. Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Auf welche Weise die Welpen getötet wurden, werde derzeit untersucht, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Knackige Auftaktaufgaben für deutsches Europa-League-Trio

Knackige Auftaktaufgaben für deutsches Europa-League-Trio

Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Ovelgönner Pferdemarkt: 17-Jährige vergewaltigt

Ovelgönner Pferdemarkt: 17-Jährige vergewaltigt

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Kommentare