In Queloh bei Celle

Sieben Hundewelpen getötet

Queloh - Im Landkreis Celle hat ein Unbekannter sieben Hundewelpen getötet. Die bei Queloh entdeckten Tiere waren vermutlich erst wenige Stunden alt, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit.

Die Mischlingswelpen wurden am Mittwoch in der Nähe eines Parkplatzes an der Landesstraße 281 unweit der zwischen Eschede und Hermannsburg gelegenen Siedlung gefunden. Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Auf welche Weise die Welpen getötet wurden, werde derzeit untersucht, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Buntes Dorffest gegen rechtsnationales AfD-Treffen

Buntes Dorffest gegen rechtsnationales AfD-Treffen

Hurricane: Die Stimmung auf dem Infield am Samstag

Hurricane: Die Stimmung auf dem Infield am Samstag

Hurricane: Die Acts am Samstag

Hurricane: Die Acts am Samstag

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.