Fahrerin bleibt unverletzt

Unbekannter schmeißt faustgroßen Stein auf die B74 und trifft Auto

Osterholz-Scharmbeck - Ein unbekannter Täter hat am Montagabend einen faustgroßen Stein auf die Fahrbahn der B74 geworfen und ein Auto getroffen. Die Polizei sucht Zeugen.

Eine 25-jährige Autofahrerin nahm einen lauten Knall wahr, als sie gegen 18.30 Uhr zwischen Sandhausen und Myhle in Richtung Bremen unterwegs war. Der Stein traf den Kleinwagen der jungen Frau, teilte die Polizei mit. Die Fahrerin blieb unverletzt, an ihrem Auto entstand jedoch erheblicher Blechschaden. Die Polizei Osterholz ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet mögliche Zeugen, die verdächtige Personen nahe der B74 gesehen haben, sich unter Telefon 04791/3070 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Diskussion über Unglücksbrücke in Genua hält an

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Kommentare