Unbekannte lösen Radmuttern an Polizeiwagen

Lüneburg - Unbekannte haben in den vergangenen Monaten die Radmuttern bei mehreren Wagen der Lüneburger Polizei gelöst. „In allen Fällen haben wir es rechtzeitig bemerkt“, sagte Polizeisprecher Kai Richter am Mittwoch.

Medien hatten zuvor über die Vorfälle berichtet. Die Täter hatten sich im letzten halben Jahr an einem zivilen Einsatzwagen und zwei bei der Polizeiinspektion geparkten Privatautos von Ermittlern zuschaffen gemacht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. In der Vergangenheit gab es bereits Drohungen gegen Beamten. Ob diese im Zusammenhang mit den Angriffen auf die Autos stehen, wollte Richter nicht sagen. „Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen.“

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks warten auf Saisonstart – ein Überblick in der Corona-Krise

Freizeitparks warten auf Saisonstart – ein Überblick in der Corona-Krise

Corona-Ticker: Baumärkte und Gartencenter in Niedersachsen öffnen wieder - viele neue Todesopfer

Corona-Ticker: Baumärkte und Gartencenter in Niedersachsen öffnen wieder - viele neue Todesopfer

Kommentare