Opfer lässt Portemonnaie am Arbeitsplatz liegen

Unbekannte lässt sich 38.000 Euro mit gestohlener EC-Karte auszahlen

Hannover - Mit einer gestohlenen EC-Karte hat sich eine unbekannte junge Frau in Hannover 38.000 Euro von einem fremden Konto auszahlen lassen.

Weil sich in dem gestohlenen Portemonnaie einer 47-Jährigen auch der Personalausweis befand, ging die Täterin an den Auszahlungsschalter zweier Banken, teilte die Polizei am Mittwoch mit. 

Einmal zahlte die Bank 30.000 Euro in bar aus, das zweite Mal 8.000 Euro. Das Opfer hatte sein Portemonnaie am Arbeitsplatz in einem Bürogebäude liegen lassen, am nächsten Tag fehlten zwei EC-Karten und der Personalausweis. 

Nach der Frau, die sich die hohe Geldsumme auszahlen ließ, fahndet die Polizei nun mit einem Foto aus einer Überwachungskamera der Bank. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: imago

Das könnte Sie auch interessieren

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Kommentare