Idee der Vorgängerregierung

Energiesparend: Urlaub für alle im Umweltministerium

Hannover - Niedersachsens Umweltministerium setzt Zeichen beim Energiesparen - und schickt seine rund 400 Mitarbeiter in der Zeit zwischen den Jahren in Urlaub.

„Das ist noch im April aus energetischen Gründen beschlossen worden und wir sahen keinen Anlass, das im November noch zu ändern“, sagte eine Sprecherin. Etwa ein Viertel der monatlichen Energiekosten würde so eingespart, da die Büros zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen bleiben und nicht geheizt wird. 

Viele Mitarbeiter könnten auch freie Tage abbauen statt Urlaub zu nehmen. Die Idee für die Zwangspause geht zurück auf den Amtsvorgänger von Niedersachsens Umweltministers Olaf Lies (SPD), Stefan Wenzel von den Grünen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Ohne Angst, ohne Scheu": Schulz wirbt für große Koalition

"Ohne Angst, ohne Scheu": Schulz wirbt für große Koalition

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Rumhersteller Bacardi schließt Werk in Buxtehude

Rumhersteller Bacardi schließt Werk in Buxtehude

Kommentare