Idee der Vorgängerregierung

Energiesparend: Urlaub für alle im Umweltministerium

Hannover - Niedersachsens Umweltministerium setzt Zeichen beim Energiesparen - und schickt seine rund 400 Mitarbeiter in der Zeit zwischen den Jahren in Urlaub.

„Das ist noch im April aus energetischen Gründen beschlossen worden und wir sahen keinen Anlass, das im November noch zu ändern“, sagte eine Sprecherin. Etwa ein Viertel der monatlichen Energiekosten würde so eingespart, da die Büros zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen bleiben und nicht geheizt wird. 

Viele Mitarbeiter könnten auch freie Tage abbauen statt Urlaub zu nehmen. Die Idee für die Zwangspause geht zurück auf den Amtsvorgänger von Niedersachsens Umweltministers Olaf Lies (SPD), Stefan Wenzel von den Grünen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale - Müller sieht Rot

Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale - Müller sieht Rot

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Meistgelesene Artikel

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Alle anstehenden Weihnachtsmärkte der Region auf einer Karte

Alle anstehenden Weihnachtsmärkte der Region auf einer Karte

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Sechs Verletzte bei Nachbarschaftsstreit - Mann setzt Reizgaspistole ein

Sechs Verletzte bei Nachbarschaftsstreit - Mann setzt Reizgaspistole ein

Kommentare