„Wölfe haben in der Nähe von Menschen nichts zu suchen“

Umweltminister Lies will konsequenteren Umgang mit Wölfen

Cuxhaven - Problematischen Wölfen will das Land Niedersachsen entschieden entgegentreten. „Wir müssen Wölfen zeigen, dass sie in der Nähe von Menschen nichts zu suchen haben“, sagte Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Mittwoch im Landkreis Cuxhaven.

„Der Wolf ist ein Raubtier und deshalb muss ein anderer Artenschutz greifen als bei Wiesenvögeln oder Gelbbauchunken“, so Lies. Bisherige Maßnahmen für einen besseren Schutz von Nutztieren müssten ausgeweitet, die rechtlichen Möglichkeiten voll ausgeschöpft werden.

In einem Gespräch unter anderem mit dem Landrat des Kreises Cuxhaven, Kai-Uwe Bielefeld, kündigte Lies eine Initiative für ein bundesweites Wolfsmanagement an. „Es kann nicht sein, dass jedes betroffene Bundesland selbst zusehen muss, wie es mit den Problemen fertig wird.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.