Brandschäden und kaputte Fensterscheibe in Metronom

Fußballfans zünden „Bengalo“ in Zugtoilette

In der Toilette eines Metronom-Zuges wurde ein „Bengalo“ gezündet und die Fensterscheibe eingeschlagen.

Uelzen - Drei Fußballfans stehen im Verdacht, am Sonnabendnachmittag bei der Einfahrt ihres Zuges in den Uelzener Bahnhof ein „Bengalo"-Feuer in der Toilette gezündet zu haben.

Die Tat ereignete sich im Metronom 82820 aus Hannover. Die drei Verdächtigen im Alter von 21, 23 und 24 Jahren aus dem Raum Aachen waren auf der Anreise zum Spiel des 1. FC Köln in Hamburg. Wie die Polizei berichtet, entwickelte sich dichter Rauch und die Fensterscheibe der Toilettenkabine wurde eingeschlagen. Darüber hinaus entstanden Brandschäden. Die Ermittlungen dauern an, die Schadenshöhe ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Sommerkonzert an der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya

Sommerkonzert an der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Kolumbien verliert in Unterzahl - Kagawa und Osako treffen

Kolumbien verliert in Unterzahl - Kagawa und Osako treffen

Meistgelesene Artikel

Reformationstag wird auch in Niedersachsen Feiertag

Reformationstag wird auch in Niedersachsen Feiertag

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.