35-Jähriger nach Hammerattacke auf Radfahrer in Haft

Uelzen - Nach der Hammerattacke auf einen 59-jährigen Radfahrer bei Uelzen hat das zuständige Amtsgericht Haftbefehl gegen den Angreifer erlassen. Dem 35-Jährigen werde versuchter Totschlag vorgeworfen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der sturzbetrunkene Mann hatte am Dienstagabend auf einer Parkbank am Elbe-Seiten-Kanal gesessen und den vorbeiradelnden 59-Jährigen zunächst grundlos angeschrien. Als der Radfahrer stoppte, attackierte ihn der 35-Jährige ohne Vorwarnung mit einem Hammer. Bei der Abwehr eines Schlages wurde das Opfer am Arm schwer verletzt. Der Angreifer wurde zunächst in eine psychiatrische Klinik gebracht, sitzt aber jetzt in Untersuchungshaft. Den Hammer hatte er den Ermittlungen zufolge in einem Baumarkt gestohlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare