Einsatzkräfte brechen nach NRW auf

Nach Hochwasser-Drama: Über 300 THW-Helfer aus Niedersachsen und Bremen vor Ort

Nach der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und NRW brechen zahlreiche Helfer aus Niedersachsen und Bremen auf – darunter THW-Kräfte, Kreisfeuerwehren und DLRG.

Hannover – Nach den verheerenden Überflutungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind zahlreiche Helfer aus Niedersachsen und Bremen in den betroffenen Regionen im Einsatz. Über 300 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) sind nach NRW aufgebrochen. Sie übernahmen Pumparbeiten, um die Wasserschäden zu bekämpfen.

„Hunderte unserer Helferinnen und Helfer aus dem Landesverband Bremen/Niedersachsen sind im Einsatz, um der Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen schnell und unkompliziert zu helfen und um unsere Kameraden und Kameradinnen vor Ort zu unterstützen“, erklärte THW-Einsatzleiter Michael Matrian.

Auch ein auf Räumarbeiten spezialisierter Fachzug mit Helfern aus verschiedenen Teilen Niedersachsens wird nach NRW aufbrechen. Diese THW-Kräfte werden im Krisengebiet eingesetzt, um Straßen von Gegenständen zu befreien und Trümmer zu beseitigen.

Nach verheerender Hochwasserlage: Auch Kreisfeuerwehren und Wasserrettungszüge brechen nach NRW auf

Außerdem werden acht Kreisfeuerwehren und zwei Wasserrettungszüge der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) nach NRW ausrücken. Das Innenministerium und das Landesamt für Katastrophenschutz hätten eine Koordinierungsstelle gebildet, um NRW und Rheinland-Pfalz mit Material und Einheiten zu unterstützen, teilte das Ministerium mit. NRW habe acht Kreisfeuerwehrbereitschaften angefordert. Sie sollen am Samstagmorgen eintreffen. Darüber hinaus wurden zwei Wasserrettungszüge angefordert.

Ein Auto liegt halb im Wasser versunken nach starken Regenfällen in Nordrhein-Westfalen.

Dazu brechen die Landeseinsatzzüge Wasserrettung Nord und West der DRLG Niedersachsen mit rund 110 Einsatzkräften am Donnerstagabend auf. Ziel ist der Rhein-Erft-Kreis. Die Einheiten verfügen über Spezialfahrzeuge unter anderem mit Ladekran und über Rettungsboote mit niedrigem Tiefgang, die speziell für den Einsatz bei Hochwasserlagen geeignet sind. Sie werden bei Evakuierungsmaßnahmen überfluteter Bereiche unterstützen.

Nach Hochwasser-Katastrophe durch Tief „Bernd“: Der Katastrophenschutz aus Calw rückt zur Unterstützung von Rheinland Pfalz aus

Der Katastrophenschutzzug «Hochwasser» des Landkreises Calw ist Donnerstagnachmittag ebenfalls zur Unterstützung nach Hermeskeil (Landkreis Trier-Saarburg) ausgerückt. Der Kreisfeuerwehrverband Calw berichtete, dass die Einsatzfahrzeuge am späten Donnerstagabend mit Booten und Notstromaggregaten in das Katastrophengebiet entsandt worden sind. Darüber hinaus verließ ein Konvoi aus Einsatzfahrzeugen Calw mit Blaulicht Richtung Hermeskeil. Zur Ausrüstung zählten Pumpen, Schlauchmaterial, Benzinkanister und Sandsäcke.

Der Landkreis Trier-Saarburg gehört zu den Kreisen, die am härtesten von der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz gtroffen worden sind.

Hochwasser in Rheinland-Pfalz und NRW: Zahl der Todesopfer steigt

„Die Hochwasserkatastrophe bei unseren Nachbarn in NRW und auch in Rheinland-Pfalz nimmt von Stunde zu Stunde an Dramatik zu“, sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil am Donnerstagabend, 15. Juli 2021. „Mein tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden der Toten und Vermissten.“ Der SPD-Politiker bedankte sich bei den Helfern aus Niedersachsen und versprach weitere Unterstützung. Wie das Innenministerium mitteilte, habe das Land bereits den Einsatz von Rettungshubschraubern mit Winden angeboten.

Unterdessen steigt die Zahl der Todesopfer. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind fast 60 Menschen gestorben*.

Am Donnerstag besuchte CDU-Kanzlerkandidat und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet die betroffenen Regionen. Die Kritik an seinem Krisenmanagement ist groß.* kreiszeitung.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sebastian Klemm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit

Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit

Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit
Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung
Straßenbahn prallt in Fußgänger – Mann stirbt noch am Unfallort

Straßenbahn prallt in Fußgänger – Mann stirbt noch am Unfallort

Straßenbahn prallt in Fußgänger – Mann stirbt noch am Unfallort
Drama in Dassel: 56-Jährige stirbt nach Tritt ihres Sohnes

Drama in Dassel: 56-Jährige stirbt nach Tritt ihres Sohnes

Drama in Dassel: 56-Jährige stirbt nach Tritt ihres Sohnes

Kommentare