258 Fälle im laufenden Jahr

Zahl der Tuberkulosefälle im Land weiterhin hoch

Hannover - 258 Tuberkulosefälle sind 2017 in Niedersachsen bislang registriert worden. Das teilte eine Sprecherin des Niedersächsischen Landesgesundheitsamts in Hannover am Montag mit.

Im Jahr zuvor habe es 383 Fälle in Niedersachsen gegeben. Über das weiterhin hohe Vorkommen der Erkrankung hatte zuvor die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet.

Seit 2011 gibt es bundesweit einen Anstieg an registrierten Fällen. Einer der Gründe seien steigende Migrationsbewegungen, heißt es beim Landesgesundheitsamt am Montag. Tuberkulose käme in den Herkunftsländern der Asylsuchenden häufiger als in Deutschland vor. Ein guter Zugang zur medizinischen Versorgung, sowie eine hohe Wachsamkeit der Ärzte seien wichtig, um einem Anstieg der Infektionen in Deutschland entgegenzuwirken.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt die Anzahl der Tuberkuloseerkrankungen auf 10,4 Millionen im Jahr 2015. Etwa 1,4 Millionen Menschen starben in dem Jahr an der Infektion.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare