Hund und Herrchen wieder glücklich vereint

Hildesheim - Es ist wirklich ein Hundeleben! Tagelang hielt ein unfallgeschocktes Hündchen die Hildesheimer Autobahnpolizei auf Trab und suchte verzweifelt nach seinem Herrchen. Jetzt sind beide wieder glücklich vereint.

Bei einem Unfall auf der Autobahn am Samstag waren der 78-Jährige Hundebesitzer und dessen 75-jährige Ehefrau schwer verletzt worden. Der Hund wurde bei dem Crash aus dem Auto geschleudert. Alle Versuche von Polizei und Tierschützern, den verwirrten Schnauzer einzufangen, waren vergeblich - bis Dienstag.

Am Mittag wurde der junge Rüde schließlich in der Nähe der Ortschaft Silium entdeckt. Und zwar vom Herrchen, das sich - inzwischen ebenfalls ganz verzweifelt - trotz seiner Verletzungen zusammen mit einem Krankenpfleger aus der Klinik in der Nähe der Autobahn auf die Suche nach Roman begeben hatte. Ein Ruf, ein Piff, ein Sprung auf den Arm: Herr und Hund, so sagte ein Polizeisprecher, seien endlich wieder glücklich vereint.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Meistgelesene Artikel

Verlorener Reifen löst Kettenreaktion aus: Fahrzeuge landen im Straßengraben

Verlorener Reifen löst Kettenreaktion aus: Fahrzeuge landen im Straßengraben

Kleinflugzeug stürzt nach Unwetter in die Nordsee - weitere Wrackteile gefunden

Kleinflugzeug stürzt nach Unwetter in die Nordsee - weitere Wrackteile gefunden

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Osnabrücker Polizei sucht Serientäter bei „Aktenzeichen XY“

Osnabrücker Polizei sucht Serientäter bei „Aktenzeichen XY“

Kommentare