Tanya Smith war völlig gesund

Tragischer Tod: Dreifach-Mama stirbt nach AstraZeneca-Impfung

Eine Mutter aus Großbritannien stirbt wenige Tage nach der Impfung mit AstraZeneca. Ärzte stellen fest, dass sich ein Blutgerinnsel in ihrem Körper gebildet hatte.

Plymouth, Großbritannien – Die 43-jährige Tanya Smith aus dem südenglischen Plymouth wurde Ende März mit AstraZeneca gegen das Coronavirus geimpft. Der dreifachen Mama ging es unmittelbar nach der Impfung gut. Doch dann verschlechterte sich ihr Zustand drastisch.

StadtPlymouth
LandEngland
Fläche79,83 km²
Einwohner263.100 (Stand: 30. Juni 2018)

Blutgerinnsel und Herzinfarkt nach AstraZeneca-Impfung

Nach einer Weile bekam Tanya Smith Magenkrämpfe, die immer schlimmer wurden. Schließlich brachte ihr Partner Kenneth Edwards die 43-Jährige ins Krankenhaus. Doch kurz darauf erlitt die Mutter einen Herzinfarkt, der sich manchmal durch Herzrasen ankündigt*, und verstarb einen Tag später.

„Sie hinterlässt zwei volljährige Kinder und ein zwölfjähriges Mädchen mit einer Behinderung“, erzählt ihr Lebensgefährte nun der britischen „The Sun“. „Sie liebte ihre Familie über alles und war immer für uns alle da. Wir sind ziemlich verloren ohne sie.“

Tanya Smith mit ihrem Partner Kenneth Edwards.

Dreifach-Mama war vor AstraZeneca-Impfung völlig gesund

Kenneth Edwards erzählte, dass seine Partnerin vor der Impfung völlig gesund gewesen sei. Sie hatte sich auf einem Sportplatz in Plymouth mit dem Impfstoff AstraZeneca, in dem auch schon Verunreinigen nachgewiesen* worden sind, impfen lassen, nachdem sie von ihrem Hausarzt kontaktiert worden war.

Die britische Gesundheitsbehörde NHS* will den Fall nun aufklären. „Wir sind traurig, vom Tod von Tanya Smith zu hören, unsere Gedanken sind bei ihrer Familie“, heißt es. Jeder Verdacht von schweren bis tödlichen Nebenwirkungen von AstraZeneca werde vollständig untersucht und aufgeklärt.

Tödliche Nebenwirkung von AstraZeneca sehr selten

Auch in Hamburg musste nun eine Frau nach der AstraZeneca-Impfung mit einer Hirnvenen-Thrombose in die Klinik gebracht werden*. In England starb die Radiomoderatorin Lisa Shaw nach ihrer Corona-Impfung mit AstraZeneca. Sie erlitt eine Hirnvenen-Thrombose, die oftmals behandelt werden kann* – in ihrem Fall leider nicht. 

Eine Woche nach der Corona-Impfung entwickelte sie laut ihrer Familie schwere Kopfschmerzen. Auch das Model Stephanie Dubois ließ sich ebenfalls mit AstraZeneca gegen das Coronavirus impfen. Wenige Tage darauf starb auch sie an einer Hirnblutung. Behörden prüfen einen möglichen Zusammenhang.

Nach AstraZeneca-Impfungen kann es nach Angaben des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) zu einer Häufung sogenannter Sinusvenenthrombosen in Verbindung mit einem Mangel an Blutplättchen (Thrombozytopenie) und Blutungen kommen. Allerdings ist diese Nebenwirkung extrem selten. Ein Experte klärt auf, wie gefährlich die AstraZeneca-Impfung wirklich ist.*

16 Millionen Menschen in Europa mit AstraZeneca oder Johnson & Johnson geimpft

In Europa wurden bereits 16 Millionen Menschen mit AstraZeneca oder Johnson & Johnson geimpft. Dabei kam es im Nachhinein bei 142 Personen zu Problemen durch Blutgerinnsel. Dennoch konnte AstraZeneca den Gewinn verdoppeln.*

Der Astrazeneca-Impfstoff ist seit 30. Januar 2021 in der EU zugelassen. Wegen Thrombose-Berichten kam es zum kurzen Impfstopp. Seit 19. März 2021 wird weiter geimpft. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA. 

Rubriklistenbild: © Facebook/Kenneth Edwards

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Wetter im Norden: Hochsommer-Hitze am Tag – heftige Unwetter am Abend

Wetter im Norden: Hochsommer-Hitze am Tag – heftige Unwetter am Abend

Wetter im Norden: Hochsommer-Hitze am Tag – heftige Unwetter am Abend
Suspendierung nach Kita-Suff! Erzieherinnen tranken auf der Arbeit

Suspendierung nach Kita-Suff! Erzieherinnen tranken auf der Arbeit

Suspendierung nach Kita-Suff! Erzieherinnen tranken auf der Arbeit
Tödlicher Unfall: Biker-Crash – einer stirbt, der andere haut einfach ab

Tödlicher Unfall: Biker-Crash – einer stirbt, der andere haut einfach ab

Tödlicher Unfall: Biker-Crash – einer stirbt, der andere haut einfach ab
Corona: Delta-Variante häuft sich in Bremen und Niedersachsen

Corona: Delta-Variante häuft sich in Bremen und Niedersachsen

Corona: Delta-Variante häuft sich in Bremen und Niedersachsen

Kommentare