Mehr als 34,8 Millionen Übernachtungen

Tourismusbranche in Niedersachsen legt zu

Hannover - Die Tourismusbranche in Niedersachsen wächst weiter. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres stieg die Zahl der Übernachtungen auf mehr als 34,8 Millionen. Dies seien 690.000 oder rund zwei Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum, teilte das Landesamt für Statistik (LSN) in Hannover am Montag mit.

Im Vergleich zu den ersten drei Quartalen des Jahres 2010 stieg die Zahl der Übernachtungen sogar um mehr als 3,8 Millionen oder gut zwölf Prozent. Auch ausländische Gäste trugen zum jüngsten Wachstum bei. Die Zahl ihrer Übernachtungen erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2017 um 1,9 Prozent auf gut drei Millionen. 

In der Statistik erfasst sind Betriebe mit zehn oder mehr Schlafgelegenheiten. Das größte Übernachtungs-Plus im bisherigen Verlauf dieses Jahres verzeichneten des Oldenburger Münsterland (6,2 Prozent) und die Region Grafschaft Bentheim-Emsland-Osnabrücker Land (plus 5,1). Einen Rückgang bei den Übernachtungszahlen mussten nur das Weserbergland (minus 3,8) und die Region Unterelbe-Unterweser (minus 1,9 Prozent) hinnehmen. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das Abschlusstraining am Dienstag

Das Abschlusstraining am Dienstag

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Auf Schnee folgt Regen - Meteorologen warnen vor Sturmböen

Meistgelesene Artikel

Triebwagen fährt gegen umgestürzten Baum

Triebwagen fährt gegen umgestürzten Baum

Vermisstes Flugzeug gefunden - Pilot ist tot

Vermisstes Flugzeug gefunden - Pilot ist tot

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Kommentare