Hannover-Garbsen

60-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Garbsen - Eine 60 Jahre alte Mieterin ist bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Garbsen bei Hannover in der Nacht zu Mittwoch ums Leben gekommen. Sie wurde mit schwersten Verbrennungen in einer Wohnung gefunden, hieß es bei der Polizei. Die Ermittlungen gestalteten sich schwierig.

In der Wohnung war in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Starker Qualm hatte nach Angaben der Feuerwehr den Rauchmelder ausgelöst. Die Einsatzkräfte mussten daraufhin die Wohnungstür mit Gewalt öffnen. Sie fanden dort die Frau mit schwersten Verbrennungen. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen starb sie noch vor Ort.

Ermittler könnten die genaue Brandursache nicht mehr feststellen, hieß es. Es gebe jedoch keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Sicher auf Inlineskates - Training an der Grundschule Hoya

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Meistgelesene Artikel

"Allah hat dich geschickt" - Warum ein Azubi zum Islam konvertiert

"Allah hat dich geschickt" - Warum ein Azubi zum Islam konvertiert

Angebliche Hundeattacke: Misshandelter Säugling stirbt an seinen Verletzungen

Angebliche Hundeattacke: Misshandelter Säugling stirbt an seinen Verletzungen

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Misshandeltes Baby starb an Schlägen gegen Kopf

Misshandeltes Baby starb an Schlägen gegen Kopf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.