Am Sonntagmorgen

Ein Toter und viele Verletzte bei zwei Großbränden in Stadthagen

Brand in Stadthagen
+
Stadthagen: Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpfen einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Stadthagen. Bei den Brand in der Altstadt ist in der Nacht zum Sonntag ein Mann ums Leben gekommen. Am Sonntagmorgen gab es dann noch einen zweiten Brand in der Stadt.

Innerhalb kürzester Zeit brechen in Stadthagen zwei große Feuer aus. Die Feuerwehr findet einen Toten. Weitere Menschen werden verletzt.

Stadthagen - Die Feuerwehren in Stadthagen haben es am Sonntagmorgen gleich mit zwei großen Bränden zu tun gehabt. In einem Haus fand die Feuerwehr einen Toten. Gegen 3:40 Uhr sei das erste Feuer im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Altstadt ausgebrochen, teilte die Polizei mit.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte schlugen die Flammen bereits meterhoch aus den Fenstern. Eine 36-jährige Polizistin konnte einen schwer verletzten 73-Jährigen aus dem Gebäude retten. Einige Bewohner mussten über eine Drehleiter aus ihren Wohnungen gerettet werden. Sechs davon wurden durch den Rauch leicht verletzt. Der 73-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, die Beamtin erlitt bei der Rettungsaktion leichte Verletzungen.

Feuerwehrleute fanden bei den Löscharbeiten dann eine leblose Person in einer der Wohnungen. Eine Reanimation blieb erfolglos. Nach ersten Erkenntnissen sei der Gestorbene nicht im Haus gemeldet, er habe womöglich Freunde besucht, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Brandursache war zunächst unklar.

Bei beiden Bränden waren rund 200 Feuerwehrleute und mehrere Notärzte im Einsatz

Bereits um 7:20 Uhr brannte nur etwa 200 Meter vom ersten Einsatzort entfernt erneut ein Mehrfamilienhaus. Das Feuer breitete sich von einer Wohnung im zweiten Obergeschoss schnell auf den Dachstuhl des Gebäudes aus. Insgesamt 16 Menschen wurden verletzt, darunter auch drei Feuerwehrleute. Das Gebäude wurde bei dem Brand so stark zerstört, dass die Brandermittler es zunächst nicht betreten konnten. Bei beiden Bränden waren rund 200 Feuerwehrleute und mehrere Notärzte im Einsatz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Niedersachsen wird Corona-Hotspot - Stephan Weil blickt auf Intensivbetten-Reserve

Niedersachsen wird Corona-Hotspot - Stephan Weil blickt auf Intensivbetten-Reserve

Niedersachsen wird Corona-Hotspot - Stephan Weil blickt auf Intensivbetten-Reserve
Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen strenge Corona-Notbremse

Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen strenge Corona-Notbremse

Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen strenge Corona-Notbremse
Coronavirus in Niedersachsen: Impfeinladung für Menschen mit Vorerkrankung oder Behinderung

Coronavirus in Niedersachsen: Impfeinladung für Menschen mit Vorerkrankung oder Behinderung

Coronavirus in Niedersachsen: Impfeinladung für Menschen mit Vorerkrankung oder Behinderung
Abitur in Niedersachsen: Corona-Testpflicht vor Prüfungen aufgehoben mit dringenden Appell

Abitur in Niedersachsen: Corona-Testpflicht vor Prüfungen aufgehoben mit dringenden Appell

Abitur in Niedersachsen: Corona-Testpflicht vor Prüfungen aufgehoben mit dringenden Appell

Kommentare