Arbeitsunfall in Ehra-Lessien

Unfall auf VW-Strecke: Testfahrer kommt ums Leben

Ehra-Lessien/Wolfsburg - Ein Testfahrer ist auf der Volkswagen-Teststrecke in Ehra-Lessien bei einem Unfall ums Leben gekommen.

Infolge des Unfalls am späten Mittwochvormittag sei einer von zwei beteiligten VW-Mitarbeitern gestorben, sagte ein Unternehmenssprecher am Freitag. Zuvor hatten Medien berichtet.

Die Polizei im Landkreis Gifhorn wollte sich nicht äußern - bei der Testrecke handele es sich nicht um einen öffentlichen Verkehrsraum, daher gelte das Unglück als Arbeitsunfall. Der VW-Sprecher sagte: "Wir sind tief betroffen und bitten um Verständnis, wenn wir uns aus Rücksichtnahme auf die Hinterbliebenen und angesichts laufender Ermittlungen nicht näher äußern."

Auf der VW-Teststrecke kommt es immer wieder zu - auch tödlichen - Unfällen. Zuletzt war im Februar 2016 ein 28-Jähriger auf der Strecke ums Leben gekommen. Bei einem Überholmanöver verlor der Mann vermutlich wegen Aquaplanings die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto überschlug sich.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Nicolas Armer/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Brexit-Deal: Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May

Brexit-Deal: Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May

Vater von Lion-Air-Absturzopfer verklagt Boeing

Vater von Lion-Air-Absturzopfer verklagt Boeing

Meistgelesene Artikel

Weyher befriedigt sich in Delmenhorster Grafttherme selbst - Hausverbot

Weyher befriedigt sich in Delmenhorster Grafttherme selbst - Hausverbot

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

Kommentare