Arbeitsunfall in Ehra-Lessien

Unfall auf VW-Strecke: Testfahrer kommt ums Leben

Ehra-Lessien/Wolfsburg - Ein Testfahrer ist auf der Volkswagen-Teststrecke in Ehra-Lessien bei einem Unfall ums Leben gekommen.

Infolge des Unfalls am späten Mittwochvormittag sei einer von zwei beteiligten VW-Mitarbeitern gestorben, sagte ein Unternehmenssprecher am Freitag. Zuvor hatten Medien berichtet.

Die Polizei im Landkreis Gifhorn wollte sich nicht äußern - bei der Testrecke handele es sich nicht um einen öffentlichen Verkehrsraum, daher gelte das Unglück als Arbeitsunfall. Der VW-Sprecher sagte: "Wir sind tief betroffen und bitten um Verständnis, wenn wir uns aus Rücksichtnahme auf die Hinterbliebenen und angesichts laufender Ermittlungen nicht näher äußern."

Auf der VW-Teststrecke kommt es immer wieder zu - auch tödlichen - Unfällen. Zuletzt war im Februar 2016 ein 28-Jähriger auf der Strecke ums Leben gekommen. Bei einem Überholmanöver verlor der Mann vermutlich wegen Aquaplanings die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto überschlug sich.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Nicolas Armer/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

Meistgelesene Artikel

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Ovelgönner Pferdemarkt: 17-Jährige vergewaltigt

Ovelgönner Pferdemarkt: 17-Jährige vergewaltigt

Kommentare