Fahrer sieht Jungen zu spät

Nissan erfasst Achtjährigen in Melle: Schulkind stirbt an Bushaltestelle 

+
Ein Junge lief an einer Bushaltestelle in Melle unvermittelt auf die Straße und wurde von einem Nissan erfasst.

Ein achtjähriges Schulkind ist am Dienstag bei einem Unfall in Melle bei Osnabrück gestorben. Der Junge ist von einem Nissan erfasst worden.

  • Achtjähriger Junge bei Kollision mit Nissan getötet
  • Schulkind stand an Bushaltestelle in Melle bei Osnabrück
  • Notfallseelsorger kümmern sich um Beteiligte

Melle - Der Junge stand gegen 7.10 Uhr an der Bushaltestelle „Aubach“ an der Borgloher Straße in Melle und wartete mit weiteren Kindern auf den Schulbus. Plötzlich lief der Achtjährige hinter einem vorbeifahrenden Auto auf die Straße, um auf die andere Seite zu kommen, teilt die Polizei mit.

Nissan erfasst achtjährigen Jungen

Dabei wurde das Kind von einem in Richtung Wellingholzhausen fahrenden Nissan erfasst. Dem 39-jährigen Autofahrer war offenbar die Sicht auf den Jungen durch den anderen Wagen genommen worden, der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, um den Zusammenstoß zu verhindern.

Der Achtjährige wurde so schwer verletzt, dass er trotz schneller Hilfe durch die alarmierten Rettungskräfte noch an der Unfallstelle starb. Notfallseelsorger kümmerten sich um die Beteiligten und Einsatzkräfte.

Psychologen in Schulen vor Ort

Die Kinder, die ebenfalls an der Bushaltestelle waren, wurden von Schulpsychologen betreut. Die Landesschulbehörde ist mit ausgebildeten Mitarbeitern für Schulsozialarbeit und Krisenintervention in den betroffenen Meller Schulen vor Ort.

Weitere Nachrichten aus Bremen und Niedersachsen:

In Barrien (Landkreis Diepholz) haben Unbekannte achtlos Bienenwaben entsorgt - das kann für die Insekten gefährlich werden.

Die Feuerwehr hat in Uphusen (Landkreis Verden) verhindert, dass derBrand eines Kleintransporters auf ein Wohnhaus übergreift.

In Bremen eröffnet Deutschlands erster „Leo´s Abenteuerpark“.

In Lauenbrück (Landkreis Rotenburg) kämpft Familie Brandhofer mit einer Rattenplage in ihrem Garten.

Nach einer schweren Kollision zwischen einem Schulbus und einem Transporter musste die B75 bei Rotenburg voll gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Meistgelesene Artikel

Frau geht mit Hund an der Nordsee spazieren - Retter kommen zu spät

Frau geht mit Hund an der Nordsee spazieren - Retter kommen zu spät

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Ärger über Bonpflicht: Finanzminister Hilbers hofft auf digitale Lösung

Ärger über Bonpflicht: Finanzminister Hilbers hofft auf digitale Lösung

Kommentare